Bremsscheiben Riefen nach 5762km

E180 (10/2012 - heute)
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
RMDelphin
Auris Fan
Auris Fan
Beiträge: 209
Registriert: 06.01.2015, 21:42
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Life Plus
Farbe: Uni Weiß
EZ: 19. Dez 2014
Wohnort: Frankfurt am Main

Bremsscheiben Riefen nach 5762km

#1 Beitrag von RMDelphin » 20.04.2015, 19:43

Hallo Ihrse da,

ich hätte gerne mal eure Zweitmeinung.
Heute habe ich meinem Auris das erste mal die Reifen gewechselt. EZ 19.12.2014 / Aktuell 5762 km.

Ich sehe mich selbst als sehr vorrausschauender Fahrer. Ich bremse am liebsten mit dem "Motorbremse" B Gang.

1 mal musste ich leider im Februar voll in die Eisen gehen. Von ~ 30 auf 0 km/h. Sonst wird die Bremse eher weniger von mir verwendet.

Beim Reifenwechsel waren 3 Bremsscheiben OK. Aber eine hat auffällige Riefen (hinten rechts). Siehe Bilder. Haltet ihr den Bremsscheibenverschleiß nach 5762 km für normal? Mir kommt das extrem vor.

Denkt ihr ich sollte zum TFH meines vertrauens gehen und das beanstanden?

Bild
Bild

Danke für eure Meinung.

Gruß Rene

Benutzeravatar
Rainmaker74
Toyota Besitzer
Toyota Besitzer
Beiträge: 66
Registriert: 23.11.2014, 17:35
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Edition
Farbe: avantgarde-bronze metallic
EZ: 16. Dez 2014

Re: Bremsscheiben Riefen nach 5762km

#2 Beitrag von Rainmaker74 » 20.04.2015, 20:09

Hallo RMDelphin.
Also zuerst mal solltest du nicht mit B bremsen, dabei schleppst du nur unnötigerweise den Motor mit und hast weniger Bewegungsenergie zum rekuperieren.
Der Modus B ist eigentlich nur für Bergabfahrten gedacht.
Zusätzlich solltest du mehrmals in der Woche mal richtig in die Bremse treten, damit die Bremsscheiben gereinigt werden, da du ja bei sanftem Bremsen im Chargebereich normalerweise nur elektrisch bremst, erst unterhalb von ich glaube 12 km/h tritt die Betriebsbremse in Kraft, diese ist also im täglichen Betrieb unterbeansprucht.
Ich hatte bei mir die Riefen auch, reklamiere dies beim Händler, der sollte dies eigentlich problemlos auf Garantie entfernen oder erneuern, bei mir reichte reinigen und abschleifen.
Seit ich jetzt mehrmals in der Woche kräftig bremse (bei nasser Fahrbahn häufiger, wegen Flugrostgefahr) um die Scheiben zu reinigen ist das Problem nicht mehr aufgetreten.
Gruß
Markus

Benutzeravatar
RMDelphin
Auris Fan
Auris Fan
Beiträge: 209
Registriert: 06.01.2015, 21:42
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Life Plus
Farbe: Uni Weiß
EZ: 19. Dez 2014
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Bremsscheiben Riefen nach 5762km

#3 Beitrag von RMDelphin » 20.04.2015, 20:13

Ich dachte gerade bei B rekuperieren er am meisten. .denken

Sollte es dann nicht bei alles vier Bremsscheiben gleichermaßen zu sehen sein?

Benutzeravatar
geiq
Auris Fan
Auris Fan
Beiträge: 178
Registriert: 19.06.2014, 09:11
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.2 T-Benziner
Getriebe: eCVT (Hybrid)

Re: Bremsscheiben Riefen nach 5762km

#4 Beitrag von geiq » 20.04.2015, 21:16

Zum Thema B mal hier und hier lesen.
Rainmaker74 hat geschrieben:... da du ja bei sanftem Bremsen im Chargebereich normalerweise nur elektrisch bremst, erst unterhalb von ich glaube 12 km/h tritt die Betriebsbremse in Kraft
Bei mir festigt sich der Eindruck, dass die Scheibenbremsen immer bremsen sobald man auf die Bremse tritt.

Benutzeravatar
RMDelphin
Auris Fan
Auris Fan
Beiträge: 209
Registriert: 06.01.2015, 21:42
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Life Plus
Farbe: Uni Weiß
EZ: 19. Dez 2014
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Bremsscheiben Riefen nach 5762km

#5 Beitrag von RMDelphin » 20.04.2015, 21:41

Dank dir für die Links.

Also sollte man eher mit Fuß vom Gas, und wenn das nicht reicht, mit der Bremse bremsen. Ich habe versucht die Bremse zu schonen. Was wohl eher kontraproduktiv war :(

Benutzeravatar
Rainmaker74
Toyota Besitzer
Toyota Besitzer
Beiträge: 66
Registriert: 23.11.2014, 17:35
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Edition
Farbe: avantgarde-bronze metallic
EZ: 16. Dez 2014

Re: Bremsscheiben Riefen nach 5762km

#6 Beitrag von Rainmaker74 » 21.04.2015, 07:30

Hallo.
Im Modus "B" läuft der Benziner nur zwangsweise mit, um zusätzlich zur Rekuperation eine Motorbremswirkung wie bei einem herkömmlichen Fahrzeug zu erzielen.

Benutzeravatar
RMDelphin
Auris Fan
Auris Fan
Beiträge: 209
Registriert: 06.01.2015, 21:42
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Life Plus
Farbe: Uni Weiß
EZ: 19. Dez 2014
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Bremsscheiben Riefen nach 5762km

#7 Beitrag von RMDelphin » 21.04.2015, 07:51

Guten Morgen,

unabhängig von B, oder nicht B (dafür gibt es ja einen anderen Formumsthred), denkt ihr, dass die Riefen "normal" sind, wenn man seine Bremse wenig verwendet. Auch wenn es schon komisch ist, dass es nur an einer der 4 Bremsscheiben zu sehen ist?

Gruß Rene

Benutzeravatar
Rainmaker74
Toyota Besitzer
Toyota Besitzer
Beiträge: 66
Registriert: 23.11.2014, 17:35
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Edition
Farbe: avantgarde-bronze metallic
EZ: 16. Dez 2014

Re: Bremsscheiben Riefen nach 5762km

#8 Beitrag von Rainmaker74 » 21.04.2015, 08:09

Ich denke ja, bei mir waren die Riefen auch nur hinten rechts. Eigentlich sollte der Händler bei den Hybridfahrzeugen bei der Auslieferung darauf hinweisen, das zwischendurch mal stärker gebremst werden sollte, damit dies nicht passieren kann.
Ich habe aber oft den Eindruck das die Verkäufer selbst mit der Hybridtechnik überfordert sind.

Tim
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1370
Registriert: 10.02.2015, 19:38
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Schneeweiß
EZ: 31. Aug 2014

Re: Bremsscheiben Riefen nach 5762km

#9 Beitrag von Tim » 21.04.2015, 08:13

es muss nicht zwangsläufig zu Riefen kommen, wenn du wenig bremst, aber das wenige Bremsen provorziert so etwas.

Mit meinem alten Yaris (P1) hatte ich auch das Problem von unterbeanspruchten Bremsen. Ergebnis: Die hinteren mussten bei 90 Tkm neu gemacht werden, obwohl da noch mehr als Genug Belag und Scheibe übrig waren. Die vorderen bei 105Tkm - die waren wirklich runter.
Ich habe danach meine Fahrweise etwas angepasst: Mehr kurzes heftiges Bremsen als gleichmäßiges herunterbremsen. Der Yaris ging dann mit knapp 200Tkm weg und die Bremsen sahen vorne wie hinten tiptop aus und an einen Wechsel war nicht zu denken.

Zur Relativierung der Laufleistung: sehr, sehr viel Autobahn, sehr vorausschauend gefahren.

Beim Hybrid vermisse ich noch eine Funktion: Maximal elektrisch bremsen ohne die mechanischen Bremsen. Statt B würde ich mir so eine Funktion wünschen, um das "runterschalten" quasi zu simulieren und sinnvoll zu nutzen. Im Moment (noch keine 300km) versuche ich nur leicht zu bremsen um möglichst viel Energie in die Akkus zu kriegen. Ich hoffe, dass ich mir damit die Bremsen nicht ruinierte, weil die Beläge dabei immer leicht schleifen. Gleichzeitig suche ich mir im Alltag "Bremspunkte", wo ich mal kräftig bremsen kann. Z.B. Abfahrten an Schnellstraßen, wo man vorher (verkehrsbedingt) nicht schon ausrollen kann. Oder Gefällestrecken, an deren Ende eine Kreuzung ist.

1-2 solche "Bremspunkte" im Alltag (Weg zur Arbeit oder zurück) wirkt Wunder gegen gammelnde Bremsen.

technikus
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 488
Registriert: 09.05.2013, 21:28
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: avantgarde bronze
EZ: 30. Apr 2013
Wohnort: Bad Kleinen

Re: Bremsscheiben Riefen nach 5762km

#10 Beitrag von technikus » 21.04.2015, 08:23

es ist immer wieder erstaunlich, welche Wissenslücken zum Hybridantrieb und den verschiedenen Fahrmodi bei den Fahrern bestehen. Zum Glück gibt es das Forum, das Fehlmeinungen korrigiert.
Nachdem ich vom Werkstattmeister bei 30 Tkm auf leicht angerostete Bremsscheiben hingewiesen wurde, bremse ich jetzt täglich einmal kurz sehr kräftig und seitdem sind die Scheiben wieder blank. Jetzt bei 44 Tkm bemerke ich aber auch, dass eine hintere Bremsscheibe leichte Riefenbildung aufweist, während die anderen 3 Bremsscheiben glatt sind. Den Effekt kann ich mir auch noch nicht erklären. Vielleicht bringt das Forum hier Hinweise. In 2 Wochen gehe ich zur Wartung und werde den Werkstattmeister dazu auch mal befragen.

Gruß technikus

Benutzeravatar
Chris1983
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1432
Registriert: 23.01.2014, 13:00
Modell: Auris 1
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Exe Travel
Farbe: schwarz
EZ: 0- 1-2011
Wohnort: Dinslaken

Re: Bremsscheiben Riefen nach 5762km

#11 Beitrag von Chris1983 » 21.04.2015, 08:25

Also die riefen finde ich jetzt nicht sonderlich schlimm, hätte ich bis jetzt an allen Autos auf der HA, war nie ein Problem.
Wenn am Prüfstand die Balance zwischen Recht und links stimmt ist doch alles super.

Wie die anderen auch sagen, ab und an mal was kräftiger bremsen, also keine Vollbremsung, aber auf der Autobahnabfahrt etwas flotter auf den verzögerungsstreifen und dort mal stärker abbremsen das sollte reichen. Sonst sind die riefen hinten dein geringstes Problem, dann gammeln dir nämlich auch die Scheiben vorne weg und müssen nicht wegen Verschleiß, sondern wegen Rost erneuert werden.

Am meisten Energie lädst du in den Akku wenn du sehr vorausschauend fährst und schon lange lange vor dem bremsen einfach nur Rollen lässt.
Bild

Fips1
Neuling
Neuling
Beiträge: 16
Registriert: 06.03.2014, 07:52
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: TS Life+ comfor
Farbe: Titangrau
EZ: 24. Apr 2014

Re: Bremsscheiben Riefen nach 5762km

#12 Beitrag von Fips1 » 21.04.2015, 09:51

Ich hatte dieses Problem auch schon bemerkt, allerdings bei beiden hinteren Bremsscheiben. Nach 7500km habe ich, und ich bremse vielleicht etwas viel, eine für mich inakzeptable Abnutzung der Scheiben festgestellt. Mein FTH hat das auch bestätigt und auf seine Kosten, da Toyota es abgelehnt hat neue Scheiben auf Garantie zu gewähren, neue Bremsscheiben montiert.
Jetzt bei der 15tkm Durchsicht habe ich die zwei hinteren Scheiben erneut reklamiert mit dem selben Fehlerbild. Von max. 10mm Scheibendicke (neu) hatte ich jetzt, nach 7500 km eine Scheibendicke von 9,3 mm (vom FTH gemessen). Das heisst ca. 0,1mm (hochgerechnet) Abnutzung auf 1000km Laufleistung. Das würde bedeuten dass nach 20tkm die hinteren Bremsscheiben auf Mindestmas 8mm Dicke abgenutzt wären. Diesen Zustand habe ich so nicht akzeptiert und bei Toyota Deutschland schon jetzt meine Garantieansprüche angemeldet, sollte die Abnutzung so weiter gehen. Ich bin der Meinung dass die Scheiben mindestens das doppelte an km Leistung aushalten müssen, eher mehr >40.000km).
Mal sehen was daraus wird.
Dies nur als kleine Info, vllt. achtet ihr mal darauf. (der Rostrand aussen an der Scheibe wurde nicht mitgemessen bei der Dickenmessung).
Im Tragbild der Bremsscheiben habe ich übrigens jede Menge "schwarzer Einschlüsse" und Riefenbildung siehe Bild oben von RMDelfin und dass die hellen im Bild erkennbaren Flecken bei mir eher schwarz sind, also kein blankes Tragbild, wie sieht das bei euch aus. .denken
Ansonsten bin ich sehr zufrieden.

Grüße

Fips1 (16.400km stand 21.04.2015 fast 1 Jahr alt mein HSD TS)
Zuletzt geändert von Fips1 am 21.04.2015, 10:32, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Chris1983
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1432
Registriert: 23.01.2014, 13:00
Modell: Auris 1
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Exe Travel
Farbe: schwarz
EZ: 0- 1-2011
Wohnort: Dinslaken

Re: Bremsscheiben Riefen nach 5762km

#13 Beitrag von Chris1983 » 21.04.2015, 10:30

Ich denke mal der Auris 2 hat die gleiche Bremsanlage wie der 1er, denn bei mir ist nach 70000km kein enormer Verschleiß zu erkennen. Ein minimalster grat an den Scheiben und dick Fleisch auf den Klötzen.

Kann es da sein das der Sattel fest sitzt und die Bremse dauerhaft leicht schleift?
Bild

Fips1
Neuling
Neuling
Beiträge: 16
Registriert: 06.03.2014, 07:52
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: TS Life+ comfor
Farbe: Titangrau
EZ: 24. Apr 2014

Re: Bremsscheiben Riefen nach 5762km

#14 Beitrag von Fips1 » 21.04.2015, 10:39

Hallo Chris1983 ,

nein an den Bremsen ist nichts fest und es wurde alles überprüft. Das mit den schleifenden Bremsen hatte ich zuerst vermutet. Sowohl bei 7500km alsauch bei 15.000km wurde das vom FTH überprüft und "gefettet".
Das ist ja das was mich wundert. Ich bremse übrigens ein bis zwei mal die Woche sehr stark ab um die Bremsen hinten in Schuß zu halten. Die vorderen Scheiben sind übrigens beide top.

Gruß

Fips1

Tim
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1370
Registriert: 10.02.2015, 19:38
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Schneeweiß
EZ: 31. Aug 2014

Re: Bremsscheiben Riefen nach 5762km

#15 Beitrag von Tim » 21.04.2015, 14:13

Schleift wirklich nichts?
Hast du ihn mal aufgebockt und die Räder gedreht?
Ich hatte bei meinem Yaris auch immer ein leichtes Schleifgeräusch hinten. Die Bremsen waren aber vollkommen OK. Ich hatte eine falsche Belagsnachstellung im Verdacht.

Antworten