Bremsen beim Hybrid

E180 (10/2012 - heute)
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
MicBec84
Auris Fahrer
Auris Fahrer
Beiträge: 302
Registriert: 20.05.2016, 16:30
Modell: Auris 2 FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Edition-S
Farbe: 8U6 denimblau metallic
EZ: 29. Jul 2016
Wohnort: Rheinland

Re: Bremsen beim Hybrid

#16 Beitrag von MicBec84 » 15.02.2017, 20:20

Bertl hat geschrieben:Es gibt im Forum auch Leute die mit dem Tempomat bremsen! :denken:
Neuerdings bin ich auch einer "von denen"... und ich liebe es. Da wird die bereits umgewandelte Energie (für den Vorschub) merklich besser genutzt als wenn man sie lediglich zum Aufwärmen oder Heizen der Bremsscheiben nutzt :wink:
Größtenteils nutze ich ich das ebenfalls auf der Autobahn und auf Landstrassen o.ä., in Düsseldorf ist entweder so viel Verkehr oder sind die Ampelphasen stellenweise recht bescheiden gewählt, da bleibt oftmals kaum Zeit um erst auf Tempo zu kommen und dann schon wieder genug Platz zum VordermannFrau zu haben um den Tempomat zum Bremsen zu nutzen. Platz nach vorne benötigt man nämlich habe ich festgestellt, mit dem Tempomat kommt man logischerweise langsamer von der Geschwindigkeit runter. Und bei ca. 40 km/h schaltet er sich dann bei mir ab und an auch selber aus. Jedoch ist ja eh meist 50 km/h, da gebe ich dann schon wieder Gas bevor er auf der untersten Stufe angelangt ist.
Bei roten Ampeln muss man ein bißchen Vorsicht walten lassen, wie gesagt, er hat bei mir nicht immer mit dem Erreichen der ca. 40 km/h automatisch abgeschaltet und die Geschwindigkeit wie gewohnt normal verringert.
Mit meinem 2016er Toyota Auris FL Hybrid verbrauche ich durchschnittlich Bild

Benutzeravatar
Zachi
Toyota Besitzer
Toyota Besitzer
Beiträge: 90
Registriert: 27.11.2011, 21:11
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: schneeweiß
EZ: 6. Mai 2013
Wohnort: Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Re: Bremsen beim Hybrid

#17 Beitrag von Zachi » 15.02.2017, 21:19

Bei dem pseudo-winterlichen Wetter, das es hier im Ruhrgebiet bis vor ein paar Tagen gab, sahen die hinteren Scheiben bei meinem Hybrid auch bedauernswert aus... so mancher von VW überzeugter Tüv-Prüfer hätte sicher drauf bestanden dass die direkt neu müssen :denken: und es war auch ein deutlich schabendes Geräusch kurz vorm Stillstand des Wagens zu hören, dann wenn die mechanische Bremse kurz greift.
Habe das auch nicht wirklich durch "öfter Bremsen" wegbekommen, sodass mir dann nichts anderes mehr einfiel als ein Stück mit leicht angezogener Handbremse zu fahren. Sollte man natürlich nicht übertreiben und Vorsicht walten lassen, aber nun sieht's wieder schön blank auf der Lauffläche aus :)

Benutzeravatar
Chris1983
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1432
Registriert: 23.01.2014, 13:00
Modell: Auris 1
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Exe Travel
Farbe: schwarz
EZ: 0- 1-2011
Wohnort: Dinslaken

Re: Bremsen beim Hybrid

#18 Beitrag von Chris1983 » 16.02.2017, 06:31

Bei den extremen salz Tagen und nach ein paar km fahrt und anhalten schleifgeräuschen ziehe ich Wie Zachi auch gern mal die Handbremse wenns auf ne rote Ampel zu geht, oder lasse sie mit etwas Druck schleifen wenn der Wagen im Tempomat läuft solang es die Situation erlaubt.
Wenn das Auto mal übers Wochenende gestanden hat war das Geräusch schon ziemlich krass.
Hinten sind zwar noch die ersten rostanfälligen Scheiben und Beläge drauf aber die sehen noch erstaunlich gut aus.
Bild

Tim
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1370
Registriert: 10.02.2015, 19:38
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Schneeweiß
EZ: 31. Aug 2014

Re: Bremsen beim Hybrid

#19 Beitrag von Tim » 16.02.2017, 18:17

ist die Handbremse wirklich die Scheibenbremse?

Bei machen Autos ist die Handbremse quasi ne kleine zusätzliche Trommelbremse...

Benutzeravatar
Olav_888
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1848
Registriert: 11.03.2016, 14:30
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze
EZ: 0-12-2014
Wohnort: Dresden

Re: Bremsen beim Hybrid

#20 Beitrag von Olav_888 » 16.02.2017, 19:57

Die Handbremse wirkt bei uns auf die Scheibenbremse, er hat keine zusätzliche Bremse
Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit am Tage!

Auris TS HSD Bild
Mod.:ECM-Spoofer, Tempomat als Motorbremse, Dauerhaftes Rücklicht, Solare 12V

Avensis D4D Kombi T25 FL 402TkmBild
Avensis D4D Kombi T22 FL ~280Tkm

jotenes
Neuling
Neuling
Beiträge: 13
Registriert: 19.05.2017, 12:40
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: schwarz
EZ: 26. Sep 2013

Re: Bremsen beim Hybrid

#21 Beitrag von jotenes » 19.05.2017, 19:46

Nachdem ich in diversen Prius-Foren von durchschnittlichen Belagwechseln bei 120000 bzw. bei einigen sogar 200000 km gelesen hatte, war ich von meinem Bremsdefekt bei 70000 km ziemlich enttäuscht. Die hinteren Klötze waren aufgrund festgeklemmter Bremskolben verglast, die Scheiben überhitzt und dadurch verzogen. Kulanz oder Garantie (trotz Garantieverlängerung): Fehlanzeige. Die Erklärung der Werkstatt: Zu zaghaftes Bremsverhalten meinerseits, dadurch seien die Bremskolben verdreckt und nicht mehr freigängig. Autohaus Lass in Rendsburg.

jotenes
Neuling
Neuling
Beiträge: 13
Registriert: 19.05.2017, 12:40
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: schwarz
EZ: 26. Sep 2013

Re: Bremsen beim Hybrid

#22 Beitrag von jotenes » 19.05.2017, 19:55

Hat irgendjemand hier nen Tipp, welche Bremsscheiben und Beläge am besten beim Auris Hybrid funktionieren? Sind ATE o.k. bzw. freigegeben?

Waldemar-999
Toyota Besitzer
Toyota Besitzer
Beiträge: 61
Registriert: 29.10.2016, 20:20
Modell: -
Fhz.: Citroen 2.0 Diesel
Motor: sonstige
Getriebe: 6-Gang Manuell
Ausstattungvariante: Wohnmobil
EZ: 1. Okt 2017
Kontaktdaten:

Re: Bremsen beim Hybrid

#23 Beitrag von Waldemar-999 » 19.05.2017, 21:57

Du sagst es im Prius Forum gelesen und fährst ein Auris? Und Prius ist nicht gleich Prius :mrgreen: kommt auf das Baujahr drauf an den der ROTSTIFT wurde überall angesetzt.

Ja der Auris ist kein Baby öfters mal die Sporen geben und abbremsen.

Ich selber hab oft die Gewohnheit mit dem Tempomaten zu bremsen dann ab 40 mit dem Getriebe B-Stellung ja doch langsam Bremse ich wieder "Normal" klar Verbrauch ist höher dafür klingen die bremsen wieder Normal und nicht nach Schmiergelpapier :mrgreen:

teilzeitstromer
Auris Fahrer
Auris Fahrer
Beiträge: 328
Registriert: 28.05.2016, 07:14
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Exe
Farbe: silber ist er auch
EZ: 0- 5-2016

Re: Bremsen beim Hybrid

#24 Beitrag von teilzeitstromer » 20.05.2017, 07:17

Das ist kein reines Hybrid-Problem!
Bei meinem Diesel waren die hinteren Bremsen auch nach 80Tkm weggegammelt.
Vorne war erst bei >150Tkm fällig.
Bild :auris2ts:

Bild

jotenes
Neuling
Neuling
Beiträge: 13
Registriert: 19.05.2017, 12:40
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: schwarz
EZ: 26. Sep 2013

Re: Bremsen beim Hybrid

#25 Beitrag von jotenes » 20.05.2017, 08:40

Bis ca. 60000 km war mein Auris im Pendlereinsatz, 110 km einfach, davon ca. 100 km Autobahn. Bei freier Strecke gelegentlich auch mal Vollgas mit Tacho 195, dabei auch gerne mal eine schärfere Bremsung. Behandlung als Diva: Eher weniger. Die hier schon öfters beschriebenen Schleif- und Quietschgeräusche von Seiten der Bremse traten schon damals häufig auf, die Werkstatt fand keinen Fehler. Ich glaube eher an eine Fehlkonstruktion der Bremssättel, die schnell zum Festgehen/Verdrecken neigen.

falk
Toyota Besitzer
Toyota Besitzer
Beiträge: 82
Registriert: 30.06.2017, 12:41
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Comfort
Farbe: Platinum
EZ: 0- 4-2017

Re: Bremsen beim Hybrid

#26 Beitrag von falk » 11.07.2017, 09:46

Mein HSD (Auris TS) ist recht neu, aber beim Blick durch die Felge ist mir gerade schon eine gelbe Schicht auf der Bremsscheibe aufgefallen :shouting:

Das Thema werde ich wahrscheinlich erst bei ersten Inspektion in rund einem Jahr ansprechen.

Bis dahin würde ich mal versuchen, was mit "Freibremsen" geht. Für mein Verständnis müsste ich, zB beim Abfahren von einer BAB oder bei roter Ampel, einfach mal in N schalten und bremsen, damit ich nur mechanisch abbremse - korrekt?

Benutzeravatar
Olav_888
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1848
Registriert: 11.03.2016, 14:30
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze
EZ: 0-12-2014
Wohnort: Dresden

Re: Bremsen beim Hybrid

#27 Beitrag von Olav_888 » 11.07.2017, 10:01

Nein, lass den N aus. tritt einfach mal herzhaft in die Bremse. Das sanfte Bremsen ist gut für den Verbrauch, weil halt im Verhältnis zur Bremskraft viel Rekurpiert wird. Das Herzhafte Bremsen ist halt genau andersherum, dann wird im Verhältnis wenig Rekurpiert, dafür aber viel mit den Bremsbacken gearbeitet.

Bitte nicht falsch verstehe, es wird immer rekurpiert. Jedoch ist die Maximale Leistung der Rekurpation bei Rund 20kW (~200V x ~100A), das reicht um sanft zu Verzögern. Bei einer richtigen Notbremsung werden aber eher im Bereich von 100kW und mehr verwendet, bedeutet bei einer Bremsung mit 100kW werden 80kW von den Bremsbacken und 20kW vom Generator erzeugt.

Beim Ranrollen an die Ampel lasse ich mich solange wie möglich elektrisch bremsen (zuerst Tempomat, unterhalb der 40km/h dann Stellung B), ganz automatisch komme ich damit aber immer wieder in Bereiche, wo ich die letzten paar Meter schärfer Bremsen muss, passt also, das Maximum aus der Rekurpation heraus geholt und trotzdem die Bremsscheibe etwas abgeschliffen
Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit am Tage!

Auris TS HSD Bild
Mod.:ECM-Spoofer, Tempomat als Motorbremse, Dauerhaftes Rücklicht, Solare 12V

Avensis D4D Kombi T25 FL 402TkmBild
Avensis D4D Kombi T22 FL ~280Tkm

Bert B.
Toyota Freak
Toyota Freak
Beiträge: 117
Registriert: 01.07.2017, 16:14
Modell: Auris 1
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Life
Farbe: schwarz
EZ: 0- 2-2012

Re: Bremsen beim Hybrid

#28 Beitrag von Bert B. » 11.07.2017, 10:58

Hybrid fahren mit solchen Feinheiten ist ja schon irgendwie eine Wissenschaft für sich. ich jedenfalls habe schon immer rollen lassen (auch ohne Hybrid) und dann je nach Abstand und speed mehrmals kurz und beherzt gebremst. Das halte ich auch weiterhin so, auch wenn dadurch die Rekuperation geringer ausfällt.
Grüße aus dem Münsterland, Berti

dem Auris HSD sein Durst :) : Bild Bild

Franklin64
Toyota Besitzer
Toyota Besitzer
Beiträge: 58
Registriert: 13.11.2016, 23:05
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Exe
Farbe: Denimblau
EZ: 22. Jun 2016

Re: Bremsen beim Hybrid

#29 Beitrag von Franklin64 » 11.07.2017, 11:51

@Olav mit Tempomat bremsen und dann die Bergschaltstufe? Darauf muss man erst mal kommen, ich werde es ausprobieren :danke:

Benutzeravatar
Olav_888
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1848
Registriert: 11.03.2016, 14:30
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze
EZ: 0-12-2014
Wohnort: Dresden

Re: Bremsen beim Hybrid

#30 Beitrag von Olav_888 » 11.07.2017, 12:46

Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit am Tage!

Auris TS HSD Bild
Mod.:ECM-Spoofer, Tempomat als Motorbremse, Dauerhaftes Rücklicht, Solare 12V

Avensis D4D Kombi T25 FL 402TkmBild
Avensis D4D Kombi T22 FL ~280Tkm

Antworten