Anhängerkupplung für Auris

E180 (10/2012 - heute)
Nachricht
Autor
DasSchaf
Auris Fan
Auris Fan
Beiträge: 184
Registriert: 18.04.2017, 19:11
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Start
Farbe: Eisblau (manchmal auch GRÜN)
EZ: 5. Mär 2013

Re: Anhängerkupplung für Auris

#136 Beitrag von DasSchaf » 14.05.2017, 18:18

Ich muss Toyota DTL mal ein dickes Minus geben.

Kurzum. Ein Schreiben das bestätigt das das Auto 55 kg Stützlast abkann gibt es nicht. Rechtliche Gründe bla bla bla...
Obwohl es einen Orginalträger mit 55 kg Stützlast gibt. Darauf hin haben die mir bis jetzt nicht geantwortet.

Ein dickes Lob an meinen Händler der im Toyota System nachgeschaut hat... Das System schlägt ihm eine Anhängerkupplung mit ABE für meine VIN vor... Komplett auf italienisch.
Aber legal geht es nicht, da ich keine Stützlast im Schein habe.

Ziemlich schwach von der Zentrale. Da werden alle im Regen stehen gelassen.

hankelteich
Toyota Besitzer
Toyota Besitzer
Beiträge: 73
Registriert: 12.02.2014, 21:19
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: tour. sport exe
Farbe: rot
EZ: 5. Mär 2014
Wohnort: Ochsenfurt

Re: Anhängerkupplung für Auris

#137 Beitrag von hankelteich » 14.05.2017, 20:50

Liebes Schaf,
so weit ich mir erinnere, ist die AHK mit Stützlast bei Deiner EZ erst später freigeben worden. Ich konnte bei der Bestellung im Dez. 2013 bereits die AHK bestellen und sie ist auch eingetragen. Aber: 55 kg reicht gerade mal für ein normales und ein Elektrorad.
hankelteich
auris hsd touring sports

Bild

DasSchaf
Auris Fan
Auris Fan
Beiträge: 184
Registriert: 18.04.2017, 19:11
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Start
Farbe: Eisblau (manchmal auch GRÜN)
EZ: 5. Mär 2013

Re: Anhängerkupplung für Auris

#138 Beitrag von DasSchaf » 14.05.2017, 21:11

Mein Rad wiegt 8.7 kg und das die anderen beiden auch max 15 kg. Das reicht ;)

Das Sinn lose ist, dass es im Toyota System eine ahk zum nachrüsten gibt.

Des Weiteren gibt es eine. Fahrradträger welcher nix anderes ist als eine umgebaute Thule ahk. Toyota drückt sich einfach nur davor zu sagen, das das Auto das ab kann. Ich würde es ja auf meine Kosten beim TÜV eintragen lassen. Das einzige was ich brauche ist eine Bestätigung das der Fahrzeugbau da aushält. Und die gibt es auf jeden Fall. Sonst hätte der original Träger keine ABE.


Mich nervt halt das der Kunde aus Duckbürgertum hängen gelassen wird.
Wie gesagt meine ahk hat eine ABE für mein Fahrzeug und mein Fahrradträger auch. Da ich keinen Anhänger ziehen werde gehe ich das Risiko ein.

Benutzeravatar
Shar
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1617
Registriert: 17.03.2013, 08:55
Modell: -
Fhz.: Prius 3 facelift
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: barberarot mica metallic
EZ: 4. Apr 2013
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Anhängerkupplung für Auris

#139 Beitrag von Shar » 14.05.2017, 21:23

Servus.

Was wiegt dann noch der Fahrradträger?


Grüße ~Shar~
power is nothing without control!

Prius 3: Bild
Auris 1: Bild

DasSchaf
Auris Fan
Auris Fan
Beiträge: 184
Registriert: 18.04.2017, 19:11
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Start
Farbe: Eisblau (manchmal auch GRÜN)
EZ: 5. Mär 2013

Re: Anhängerkupplung für Auris

#140 Beitrag von DasSchaf » 14.05.2017, 22:41

Der Radträger wiegt 14,5 kg. Ich habe 3 Räder. Nehme meistens nur eins mit. Ab und an mal nen Kumpel oder meine Freundin. Da bringen die insgesamt 2 Räder max. 31 kg auf die Waage.

Ich bekomme mein MTB auch in den Kofferraum. aber das ist mir zuviel Dreck und es ist zu laut.

cesikid
Neuling
Neuling
Beiträge: 20
Registriert: 28.04.2015, 15:48
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Oxygenmica
EZ: 10. Feb 2017
Wohnort: Sachsen

Re: Anhängerkupplung für Auris

#141 Beitrag von cesikid » 08.08.2017, 23:41

Hallo
Ich will mal diesen Beitrag wieder aufwärmen und mal anfragen, was ihr für Erfahrungen habt.
Bei meinem Auris TS habe ich eine Anhängekupplung gleich mitgeordert. Gleichzeitig habe ich bei einem regionalen Hersteller mir einen Anhänger mit einem zGG von 350 kg zugelegt. Ich habe mit diesem Anhänger einen Zuladung von 270 kg. Mein Problem ist, der Anhänger hat eine 100 km/h Zulassung. Ich darf aber nur 345 kg gesamt ziehen. Um die 100 km/h nutzen zu können müsste jedoch das ziehende Fahrzeug das zGG des Anhängers ziehen können. Da fehlen mir 5 kg. Ich weiß, dass ist jetzt Krümelkackerei, aber weiß jemand von Euch, ob man die Anhängelast um 5 kg erhöhen kann?

Cesikid
VW CADDY 1,9L TDI 10/06 - 01/17 Bild
:auris2ts: Bild

sasa
Neuling
Neuling
Beiträge: 12
Registriert: 10.09.2016, 12:16
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Edition-S und S
Farbe: Indigo Blau
EZ: 10- 9- 0

Re: Anhängerkupplung für Auris

#142 Beitrag von sasa » 09.08.2017, 06:49

Ja ist ganz einfach. Du musst den Auris verkaufen und Die einen RAV4 Hybrid kaufen, der hat dann die passende Anhänger läst. Du könntest eventuell den Anhänger auch anlasten, wo auch immer du das Gewicht einsparen möchtest. Vermutlich wirst Du den Anhänger dann aber nur leer spazieren Fahren können. Die limitierung ist das Getriebe. Ich würde es nicht dauerhaft überlasten wollen.
Gruss Sascha

DasSchaf
Auris Fan
Auris Fan
Beiträge: 184
Registriert: 18.04.2017, 19:11
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Start
Farbe: Eisblau (manchmal auch GRÜN)
EZ: 5. Mär 2013

Re: Anhängerkupplung für Auris

#143 Beitrag von DasSchaf » 09.08.2017, 08:04

Mit 5 Kilo überlastet du nix. Das ist wieder die Welt Fremdheit der Hersteller bei der Zulassung.
Kannst du den Anhänger nicht 5 Kilo ablasten?
Sollte eigentlich der TÜV können... Oder gtü oder DEKRA.

Erhöhen kannste da nix. Die bei Toyota in der Zentrale sind Flitzpiepen. Die kennen noch nichtmal Reifengröße geschweige den die Anleitung zu den Autos.
Zuletzt geändert von DasSchaf am 09.08.2017, 08:08, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Olav_888
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1804
Registriert: 11.03.2016, 14:30
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze
EZ: 0-12-2014
Wohnort: Dresden

Re: Anhängerkupplung für Auris

#144 Beitrag von Olav_888 » 09.08.2017, 08:08

persönliche Meinung: ICH würde mit so einem kleinen Huppelanhänger keine 100 fahren wollen, der springt Dir bei der kleinsten Unebenheit hin und her, weiß nicht, warum alle unbedingt 100 mit einem Anhänger fahren wollen, die 80 machen schon durchaus Sinn
Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit am Tage!

Auris TS HSD Bild
Mod.:ECM-Spoofer, Tempomat als Motorbremse, Dauerhaftes Rücklicht, Solare 12V

Avensis D4D Kombi T25 FL 402TkmBild
Avensis D4D Kombi T22 FL ~280Tkm

Tim
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1354
Registriert: 10.02.2015, 19:38
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Schneeweiß
EZ: 31. Aug 2014

Re: Anhängerkupplung für Auris

#145 Beitrag von Tim » 09.08.2017, 20:30

was willst du denn mit dem kleinen Hänger fahren, dass der Geschwindigkeitsunterschied zum Tragen kommt? Sicher keinen Wohnanhänger durch ganz Schweden, oder?

teilzeitstromer
Auris Fahrer
Auris Fahrer
Beiträge: 324
Registriert: 28.05.2016, 07:14
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Exe
Farbe: silber ist er auch
EZ: 0- 5-2016

Re: Anhängerkupplung für Auris

#146 Beitrag von teilzeitstromer » 09.08.2017, 22:00

Bis auf ein paar Kilometer Autobahn ist in Skandinavien doch eh max.80km/h
Bild :auris2ts:

Bild

Benutzeravatar
iMacAlex
Administrator
Administrator
Beiträge: 3597
Registriert: 28.08.2008, 19:56
Modell: Auris 1
Motor: 1.33 Benziner
Getriebe: 6-Gang Manuell
Ausstattungvariante: Life 5-Türig
Farbe: 1G3 Marlingrau
EZ: 20. Apr 2009
Wohnort: Freising / Bayern

Re: Anhängerkupplung für Auris

#147 Beitrag von iMacAlex » 10.08.2017, 15:21

sasa hat geschrieben:Ja ist ganz einfach. Du musst den Auris verkaufen und Die einen RAV4 Hybrid kaufen, der hat dann die passende Anhänger läst. Du könntest eventuell den Anhänger auch anlasten, wo auch immer du das Gewicht einsparen möchtest. Vermutlich wirst Du den Anhänger dann aber nur leer spazieren Fahren können. Die limitierung ist das Getriebe. Ich würde es nicht dauerhaft überlasten wollen.
Gruss Sascha
Sag mal, hast du seinen Beitrag mal genau gelesen und nachgerechnet? Wohl eher nicht....

Auris verkaufen und RAV 4 kaufen? :irre: Da ist jeder Yaris dem RAV 4 überlegen :P

Das Getriebe ist nicht nur der einzige Faktor bei der Anhängelast. Motorkühlung und Bremsen sind da genau so wichtig.


@Cesikid

1. Du könntest den Anhänger "ablasten" lassen, somit bleiben dir dann noch 265 Kg Zuladung da sich das Leergewicht ja nicht verändert. Bedenke aber das die 100 Km/h Zulassung auch noch von anderen Dingen abhängt (Reifen jünger als 6 Jahre und mind. Geschwindigkeitskategorie L).

2. Du könntest bei Toyota anfragen ob es noch die Bescheinigung gibt eine höhere Anhängelast zu fahren bei einer maximalen Steigung von 8%. Die hat damals um die 35 Euro gekostet.

persönliche Meinung: ICH würde mit so einem kleinen Huppelanhänger keine 100 fahren wollen, der springt Dir bei der kleinsten Unebenheit hin und her, weiß nicht, warum alle unbedingt 100 mit einem Anhänger fahren wollen, die 80 machen schon durchaus Sinn
Schon mal mit Anhänger längere Zeit auf Landstraße/Autobahn mit exakt 80 Km/h gefahren? Da fährt dir jeder LKW dicht auf, Lichthupe, gefährliche Überholmanöver usw. nur weil sie 5-6 Km/h schneller sind. Da sind 100 Km/h eine echte Wohltat. :cool:
Zu den Unebenheiten: Da muss man wissen was man tut und wie man sich richtig verhält :top:
Toyota Auris 1,33l (101PS) 5-Türig, Marlingrau :love:
Ausstattung: Life + TTE-Sportlederlenkrad, iPod Anschluss, Schmutzfänger, Seitenschutzleisten, Ladekanntenschutz und Anhängerkupplung :love:

Benutzeravatar
Olav_888
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1804
Registriert: 11.03.2016, 14:30
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze
EZ: 0-12-2014
Wohnort: Dresden

Re: Anhängerkupplung für Auris

#148 Beitrag von Olav_888 » 10.08.2017, 15:40

Die LKW's, die auf der Landstr nur 60 fahren dürfen? :cool: :ahh:

dann fahr doch 85, macht nach Abzug 2km/h zu viel, billiger als Auf- oder Ablastung eintragen lassen :mrgreen:
Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit am Tage!

Auris TS HSD Bild
Mod.:ECM-Spoofer, Tempomat als Motorbremse, Dauerhaftes Rücklicht, Solare 12V

Avensis D4D Kombi T25 FL 402TkmBild
Avensis D4D Kombi T22 FL ~280Tkm

Benutzeravatar
iMacAlex
Administrator
Administrator
Beiträge: 3597
Registriert: 28.08.2008, 19:56
Modell: Auris 1
Motor: 1.33 Benziner
Getriebe: 6-Gang Manuell
Ausstattungvariante: Life 5-Türig
Farbe: 1G3 Marlingrau
EZ: 20. Apr 2009
Wohnort: Freising / Bayern

Re: Anhängerkupplung für Auris

#149 Beitrag von iMacAlex » 10.08.2017, 16:16

Nein nicht die großen sondern die bis 7,5 Tonnen :wink: Die dürfen schließlich auch 80 Km/h fahren.

Tolle Idee :roll:
Toyota Auris 1,33l (101PS) 5-Türig, Marlingrau :love:
Ausstattung: Life + TTE-Sportlederlenkrad, iPod Anschluss, Schmutzfänger, Seitenschutzleisten, Ladekanntenschutz und Anhängerkupplung :love:

zwerg
Toyota Besitzer
Toyota Besitzer
Beiträge: 84
Registriert: 23.06.2014, 18:28
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executiv
Farbe: titansilber
EZ: 7. Jul 2014

Re: Anhängerkupplung für Auris

#150 Beitrag von zwerg » 12.08.2017, 16:00

Zur Klarstellung: Die Ausnahme 100 km/h für Anhänger gilt nur für Autobahnen und gleichgestellte Straßen und ist, wie oben beschrieben, von einigen Voraussetzungen abhängig.

Antworten