Standheizung Auris Hybrid

E180 (10/2012 - heute)
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
HolgiHSK
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2482
Registriert: 15.06.2009, 12:30
Modell: Auris 1
Motor: 1.6 Benziner
Getriebe: 6-Gang Manuell
Ausstattungvariante: life
Farbe: Regentblau-mica
EZ: 6. Nov 2009
Wohnort: Hochsauerlandkreis

Re: Standheizung Auris Hybrid

#61 Beitrag von HolgiHSK » 15.02.2014, 07:14

Kann man nicht wie bei Auris I die Lüftung nur auf die Frontscheibe stellen?
Die Taste dafür hat der Auris II doch (Scheibensymbol mit Beschriftung "Front").....

btw. bei meinem Auris stelle ich nichts n der Klima in, wenn die Standheizung läuft geht die automatisch auf hohe Lüftungsstufe und macht die Scheibe frei.
Wenn ich dann die Zündung einschalte, geht die Lüftung in die zuletzt gewählte Einstellung vom Vorabend zurück.
Mein Auris: Bild
Mein CX-5: Bild

epaf
Auris Fan
Auris Fan
Beiträge: 243
Registriert: 20.07.2013, 18:33

Re: Standheizung Auris Hybrid

#62 Beitrag von epaf » 15.02.2014, 08:53

HolgiHSK hat geschrieben:Kann man nicht wie bei Auris I die Lüftung nur auf die Frontscheibe stellen?
Die Taste dafür hat der Auris II doch (Scheibensymbol mit Beschriftung "Front").....
Genau diese Taste gibt es und sie ist auch die Empfehlung für den Standheizungsbetrieb.

epaf

hirnbluter
Toyota Besitzer
Toyota Besitzer
Beiträge: 74
Registriert: 22.09.2013, 06:12
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: TS Life+BUSIN
Farbe: Perlweiß
EZ: 16. Aug 2013

Re: Standheizung Auris Hybrid

#63 Beitrag von hirnbluter » 15.02.2014, 09:19

Also ich bin da anderer Meinung und die Empfehlung von Webasto ist Lüftung Stufe 1

Warum? Ganz klar die Batterie. Am meisten Verbrauch hat das Gebläse und ich glaub auch Relativ viel bei vollem Gebläse.

Wenn man 30 Min die Standheizung laufen hat ist ca 23 Minuten der Lüfter an,das zieht gut an der Batterie.

Gruß
Bild

Benutzeravatar
HolgiHSK
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2482
Registriert: 15.06.2009, 12:30
Modell: Auris 1
Motor: 1.6 Benziner
Getriebe: 6-Gang Manuell
Ausstattungvariante: life
Farbe: Regentblau-mica
EZ: 6. Nov 2009
Wohnort: Hochsauerlandkreis

Re: Standheizung Auris Hybrid

#64 Beitrag von HolgiHSK » 15.02.2014, 09:39

Naja, ob es beim Auris genauso ist, da hin ich jetzt überfragt, aber bei meinem Nissan war es so, dass der Lüfter über einen Widerstand im Schalter gedrosselt wurde. Der Verbrauch bzw. die Leistungsaufnahme dürfte gleich gewesen sein, nur das bei Stufe 1 die "Energie" im Schalter durch Wärme abgebaut wurde.
Mein Auris: Bild
Mein CX-5: Bild

hirnbluter
Toyota Besitzer
Toyota Besitzer
Beiträge: 74
Registriert: 22.09.2013, 06:12
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: TS Life+BUSIN
Farbe: Perlweiß
EZ: 16. Aug 2013

Re: Standheizung Auris Hybrid

#65 Beitrag von hirnbluter » 15.02.2014, 09:46

das ist eine sehr gute Frage...

Aber bei den ganzen Batterie Problemen. Müsste ja raus zu finden sein ob der Lüfter bei Voller Stufe erheblich mehr Strom zieht.

Gruß
Bild

epaf
Auris Fan
Auris Fan
Beiträge: 243
Registriert: 20.07.2013, 18:33

Re: Standheizung Auris Hybrid

#66 Beitrag von epaf » 15.02.2014, 16:53

hirnbluter hat geschrieben:Aber bei den ganzen Batterie Problemen. Müsste ja raus zu finden sein ob der Lüfter bei Voller Stufe erheblich mehr Strom zieht.
Diese Frage kannst du eindeutig mit JA beantworten!
Selbst wenn es noch eine Regelung mittels Widerstand geben sollte, mit einem Vorwiderstand sinkt der Strom und damit auch die Leistung.
Aber in Zeiten von 200W-Gebläsemotoren dürfte es sicher eine Spannungsregelung geben. Es wäre ja heutzutage ein Unding, immer noch nennenswert Leistung über Widerstände zu verheizen.

epaf

Benutzeravatar
Der Hoffi
Toyota Besitzer
Toyota Besitzer
Beiträge: 71
Registriert: 07.12.2013, 13:23

Re: Standheizung Auris Hybrid

#67 Beitrag von Der Hoffi » 06.03.2014, 21:12

Habe beim Kauf des Fahrzeugs vom freundlichen die EVO 5 verbauen lassen. Jetzt habe ich den Wagen etwa einen Monat. Gestern habe Ich die Standheizung etwa 10 Minuten an gehabt. Es reichte aus um die Frontscheibe vom Rauhreif zu befreien. Heute dachte ich es geht ohne. Ich saß schon im Auto und musste festellen,daß die Frontscheibe total vereist war. Bin wieder in die Wohnung und hab das Knöpfchen gedrückt. o.O
Keine 10 Minuten später bin ich runter zum Wagen um zu sehen ob das Eis weg ist. Was soll ich sagen :D
Ich muss aber dazu sagen, das ich mir das Teil nur zugelegt habe, um nicht Kratzen zu müssen. Ich persönlich brauche keine 20 Grad im Auto.

Und- es ist das Beste Extra was man sich gönnen kann. :mrgreen:
Gruß Der Hoffi

Benutzeravatar
scriper
Moderator
Moderator
Beiträge: 157
Registriert: 13.11.2013, 20:10
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: schwarz
EZ: 0- 3-2013
Wohnort: Puderbach

Re: Standheizung Auris Hybrid

#68 Beitrag von scriper » 07.03.2014, 07:46

Mein Freundlicher meldet leider Lieferprobleme mit dem Montagekit, sonst könnte ich dies nun auch genießen.. :(

Aber euch viel Spaß! :)
<< Die Bewohner der Erde heißen Autos. Ihre Sklaven haben zwei Beine und müssen für sie arbeiten und sie pflegen... >>

Bild

hawkeye80
Neuling
Neuling
Beiträge: 15
Registriert: 23.02.2014, 15:41
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: TS Executive
Farbe: schneeweiß
EZ: 10. Mär 2014
Wohnort: Dortmund

Re: Standheizung Auris Hybrid

#69 Beitrag von hawkeye80 » 13.03.2014, 14:49

Ich bin seit wenigen Tagen auch glücklicher Besitzer eines TS HSD und einer EVO5 Standheizung mit Thermo Call.

Die erste Feuerprobe hatte ich auch direkt gestern Morgen als es bei uns knackig kalt war und ich die gefrohreren Scheiben sah.
Hab dann flux per App für 20 Minuten Heizen lassen und auch ohne mir am Vorabend Gedanken über die Klimaeinstellungen gemacht zu haben war es muckelig warm und ich konnte direkt losfahren. :-)

Mir stellt sich nun die Frage der Wirtschaftlichkeit & Ökologie die Standheizung selbst bei nicht gefrorenen Scheiben generell ab einer bestimmten Temperatur im GSM-Modul arbeiten zu lassen.
Gibt es hier Empfehlungen, Meinungen oder gar Untersuchungen ob es den HSD, speziell dem Motor, Tank oder Umwelt gut tut bereits im kleinen Plus-Grad-Bereich die Heizung laufen zu lassen?

Der Motor springt ja zum Aufheizen generell bei den niedrigeren Temperaturen an um auf Betriebstemperatur zu kommen und läuft dort im Kalten zustand ja bekantlich recht unwirtschaftlich und unökologisch.

Wie schätzt ihr die Kosten-/Nutzen bei einem generellen Betrieb ab. Und habt ihr Erfahrungen bei welchen Temperaturen im GSM-Modul man einschalten sollte?

Grüße
Daniel

Benutzeravatar
Der Hoffi
Toyota Besitzer
Toyota Besitzer
Beiträge: 71
Registriert: 07.12.2013, 13:23

Re: Standheizung Auris Hybrid

#70 Beitrag von Der Hoffi » 14.03.2014, 22:18

Hi,
Zunächst mal herzlichen Glückwunsch zu deinem Neuen und Willkommen von mir.

Zur Wirtschaftlichkeit: Ob und bei welchen Temperaturen es Sinn macht die Standheizung einzuschalten kann ich eigentlich gar nichts schreiben.

Ein KFZ Meister hat mir mal gesagt Zitat: Mit jedem Kaltstart im Winter altert der Motor um 1000 KM.
Er begründete dies mit der Aussage, das die LKW Motoren in Alaska Milionnen Km auf der Uhr haben weil Sie nie abgeschaltet werden.
Ich lass das mal so wirken.
Wenn das stimmt was er erzählt, würde das Vorheizen mit Standheizung bei Nullgraden schon Sinn machen. Aber auch nur dann.
Weil. Das ist jetzt wiederum nur meine Meinung- bei 1 oder 2 Grad über, würde es auch genügen die Sitzheizung in Betrieb zu nehmen.

Jetzt hast du ja den Kombi und kannst dir noch ne fettere Optima o.ä. einbauen.
Mir reicht es, wenn die Scheiben so weit angetaut sind, daß ich nicht mehr kratzen muss. Und wie ich woanders schon schrieb, reichen bei mir gerade mal sieben Minuten bis das Eis auf der Frontschreibe weg ist.
Wie es sich verhält wenn Minus 15 Grad draussen sind kann ich noch nicht sagen. Werde das Fahrzeug aber auf keinen Fall auf 20 Grad aufheizen wollen.



Allzeit Gut Gleiten.
Gruß Der Hoffi

epaf
Auris Fan
Auris Fan
Beiträge: 243
Registriert: 20.07.2013, 18:33

Re: Standheizung Auris Hybrid

#71 Beitrag von epaf » 15.03.2014, 11:25

Der Hoffi hat geschrieben:Ein KFZ Meister hat mir mal gesagt Zitat: Mit jedem Kaltstart im Winter altert der Motor um 1000 KM.
Er begründete dies mit der Aussage, das die LKW Motoren in Alaska Milionnen Km auf der Uhr haben weil Sie nie abgeschaltet werden.
Wenn's wirklich so wäre und die Motoren im Dauerbetrieb mehrere Millionen km halten (von denen man 1000km pro Winterkaltstart abziehen muss), schaffe ich es immer noch nicht, einen PKW-Motor bei normaler Nutzung früher kaputt zu kriegen, als mir die ganze Kiste ohnehin verfault.

Eines steht für mich ganz klar fest: Der Grund, in meinen Auris eine Standheizung einbauen zu lassen, war einzig allein, die gefrorenen Scheiben abtauen zu können und nicht die Schonung des Motors. Das ist vielleicht ein angenehmer Nebeneffekt, für mich aber kein Grund, alleine deswegen die SH einzuschalten. Wenn die Scheiben nicht vereist sind, bleibt die SH ganz einfach aus!

epaf

Hybrid_Sunny

Re: Standheizung Auris Hybrid

#72 Beitrag von Hybrid_Sunny » 15.03.2014, 18:41

In Bayern gibt es jeden Winter 100 Tage Frost. Viele Autos stehen draußen. Da wären also jeden Winter 100 000 km weg?

Standheizung finde ich cool. Habe aber Angst vor Batterieproblemen, Situationen in Tiefgaragen und der Wartung im Alter (früher sind Standheizungen alle paar Jahre kaputt gewesen).

Gruß
Sunny

bo25
Neuling
Neuling
Beiträge: 23
Registriert: 08.01.2014, 10:34
Wohnort: Maintal

Re: Standheizung Auris Hybrid

#73 Beitrag von bo25 » 15.03.2014, 19:56

Was heißt früher... Meine 10 Jahre alte Webasto funktioniert wie am ersten Tag! ;-)

Benutzeravatar
Der Hoffi
Toyota Besitzer
Toyota Besitzer
Beiträge: 71
Registriert: 07.12.2013, 13:23

Re: Standheizung Auris Hybrid

#74 Beitrag von Der Hoffi » 15.03.2014, 22:38

epaf hat geschrieben: Eines steht für mich ganz klar fest: Der Grund, in meinen Auris eine Standheizung einbauen zu lassen, war einzig allein, die gefrorenen Scheiben abtauen zu können und nicht die Schonung des Motors. Das ist vielleicht ein angenehmer Nebeneffekt, für mich aber kein Grund, alleine deswegen die SH einzuschalten. Wenn die Scheiben nicht vereist sind, bleibt die SH ganz einfach aus!
epaf
:zustimmen:
Gruß Der Hoffi

epaf
Auris Fan
Auris Fan
Beiträge: 243
Registriert: 20.07.2013, 18:33

Re: Standheizung Auris Hybrid

#75 Beitrag von epaf » 16.03.2014, 12:00

Hybrid_Sunny hat geschrieben:In Bayern gibt es jeden Winter 100 Tage Frost. Viele Autos stehen draußen. Da wären also jeden Winter 100 000 km weg?
Interessiert dich das ernsthaft, wenn "mehrere" Millionen km Laufleistung nicht gerade nur mit 2 oder 3 gleichzusetzen ist?
Selbst wenn mehrere=2 wäre, könntest du in 17 Jahren 300000km abspulen, bis die 2 Mio. km aufgebraucht sind.

epaf

Antworten