Subaru Hybrid

Fragen, Diskussion, Probleme, Infos und Bilder zu allen anderen Modellen und Herstellern
Benutzeravatar
Pan Adam
Toyota Besitzer
Toyota Besitzer
Beiträge: 62
Registriert: 12.08.2017, 21:56
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Edition S+
Farbe: Titansilber Metallic
EZ: 13. Okt 2017

Subaru Hybrid

Beitragvon Pan Adam » 09.02.2018, 21:15

Gerade habe ich gelesen, dass Subaru in Zukunft Hybrid Antriebe von Toyota erhält. Anscheinend zunächst erstmal in den USA.
https://www.auto-motor-und-sport.de/new ... 68560.html

Crazyhornet
Toyota Fan
Toyota Fan
Beiträge: 38
Registriert: 31.10.2017, 11:10
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executice
Farbe: Oxygenblau Mica
EZ: 0- 3-2018

Re: Subaru Hybrid

Beitragvon Crazyhornet » 09.02.2018, 22:10

:danke:
War mir gar nicht bekannt das Toyota an Subaru beteiligt ist.

Die Weitergabe der Technik ist immer sinnvoll.

Die Zielgruppen der Hersteller würde ich unterschiedlich einschätzen und einen Subaru wird wohl häufiger mal zum „arbeiten“ eingesetzt, da könnten die Anforderungen an einen Plug In unter Umständen die künftige Weiterentwicklung beeinflußen?

Benutzeravatar
HolgiHSK
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2479
Registriert: 15.06.2009, 12:30
Modell: Auris 1
Motor: 1.6 Benziner
Getriebe: 6-Gang Manuell
Ausstattungvariante: life
Farbe: Regentblau-mica
EZ: 6. Nov 2009
Wohnort: Hochsauerlandkreis

Re: Subaru Hybrid

Beitragvon HolgiHSK » 10.02.2018, 12:55

Naja,
schau dir mal den GT-86 und den Subaru BRZ an.
Fast identische Autos, eines von Toyota, das andere mit Subaru Logo.....
Mein Auris: Bild
Mein CX-5: Bild

teilzeitstromer
Auris Fahrer
Auris Fahrer
Beiträge: 274
Registriert: 28.05.2016, 07:14
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Exe
Farbe: silber ist er auch
EZ: 0- 5-2016

Re: Subaru Hybrid

Beitragvon teilzeitstromer » 10.02.2018, 13:46

Ich hätte den GT-68 eher als Subaru mit Toyota Logo bezeichnet.

So weit ich weiß, hatte Subaru die Entwicklung schon recht weit vorangetrieben bis Toyota einstieg.
Der GT-86 hat ja auch einen Boxermotor. Das ist eher Subaru Kernkompetenz.
Bild :auris2ts:

Bild

Benutzeravatar
Olav_888
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1440
Registriert: 11.03.2016, 14:30
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze
EZ: 0-12-2014
Wohnort: Dresden

Re: Subaru Hybrid

Beitragvon Olav_888 » 10.02.2018, 17:21

Muss zugeben, ich dachte TOY hätte mehr Anteile an Subaru gekauft
Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit am Tage!
--------------------------------------
Auris TS HSD Bild
Mod.: ECM-Spoofer, Tempomat als Motorbremse
--------------------------------------
Avensis D4D Kombi T25 FL 402TkmBild
Avensis D4D Kombi T22 FL ~280Tkm

Benutzeravatar
musicman
Toyota Freak
Toyota Freak
Beiträge: 110
Registriert: 08.01.2018, 02:42
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Team
Farbe: Tokyo Rot

Re: Subaru Hybrid

Beitragvon musicman » 17.02.2018, 21:45

So einer vom Typ Subaru WRX STI mit Power Hybrid wäre nicht schlecht. :love:

Benutzeravatar
Pan Adam
Toyota Besitzer
Toyota Besitzer
Beiträge: 62
Registriert: 12.08.2017, 21:56
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Edition S+
Farbe: Titansilber Metallic
EZ: 13. Okt 2017

Re: Subaru Hybrid

Beitragvon Pan Adam » 18.02.2018, 22:19

Ich hatte mal Gelegenheit den aktuellen Levorg probe zu fahren und muss sagen, dass mir bereits die Standard Variante sehr gut gefallen und ausreichend viel Spaß bereitet hat.
.....und dann die Optik!...aus meiner Sicht ein verdammt schönes Auto :love:
.....wäre da nicht der Verbrauch :cry: Bei der damaligen Probefahrt (teils Autobahn ansonsten eher Stadt) hatte ich einen Durchschnittsverbrauch = 10,5 Liter/100KM.
Ich muss allerdings hinzufügen, dass ich bei dieser Gelegenheit nicht gerade vorausschauend gefahren bin, ich wollte schließlich den Motor fühlen/erleben oder sagen wir mal testen. Es war wirklich ein sehr positives Erlebnis diesen Wagen probe zu fahren. Ich nehme an, dass ich bei meinem regulären Fahrprofil auf ca. 9,0 Liter/100KM kommen würde. Ist zwar nicht ökonomisch aber vielleicht akzeptabel. Letztlich war es nicht der Verbrauch warum ich mich nicht für einen Subaru Levorg entschieden habe. Ich muss zugestehen, dass wenn ich einen sehe, mich jedes mal nach ihm umschau... :love:

Benutzeravatar
musicman
Toyota Freak
Toyota Freak
Beiträge: 110
Registriert: 08.01.2018, 02:42
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Team
Farbe: Tokyo Rot

Re: Subaru Hybrid

Beitragvon musicman » 19.02.2018, 00:43

Naja, wegen dem bischen Zeit, während er man mit einem Auto echten Spass haben und frei fahren kann, permanent einen Motor mitzuschlepen, der 9l schluckt, wenn es auch mit der Hälfte ginge, ist alles andere, als vernünftig. Bei 15.000km im Jahr kostet allein der Sprit 600,- mehr. Dafür kann man sich bei den Event Spezialisten wie Jochen Schweizer et.al. ganz offiziell 3x im Jahr einen Ferrari leihen und richtig sportlich fahren. Hinzu kommen die Anschaffungsmehrkosten auf 10 Jahre umgelegt. Das sind nochmal 4 Fahrten im Lamborghini. Mehrkosten für Steuer, Versicherung sind sogar 2 Fahrten im Bugatti und die Zusatzkosten für Inspektionen, Verbrauchsmaterial und Reparaturen machen 4 Fahrten im Lotus oder 2 im Pagani.

Statt sich also selber einen halben Sportwagen zu kaufen, tagtäglich zu nutzen, im Stau herumzuhoppeln und ihn sich von anderen verschrammen oder gar klauen zu lassen, fährt man lieber in einer günstigen Muckelkiste durch die Gegend und investiert das gesparte Geld an 8-12 Wochenenden im Jahr in jeweils 1h echten Fahrspass in wechselnde Sportwagen. :mrgreen: Ich behaupte aber, dass die Meisten das dann nach der 5ten Fahrt satt haben und das Geld lieber woanders reinstecken, weil sich das tolle Erlebnis des Schnellfahrens in der Regel recht schnell erschöpft, sobald man die Kisten alle durch hat.

Nein, wenn Hybrid mit Mehrleistung, dann muss das schon richtig sparsam sein, bei moderaten Mehrkosten und das geht ja auch: Ein entsprechend ausgelegtes System mit elektrisch kontrollierter Zusatzleistung kann sowohl zum Sparen als auch stärkeren Bechleunigen genutzt werden. Die Mehrkosten müssen sich halt in dem Bereich bewegen, der durch die Verbrauchsersparnis und potenziellen Mehrkosten eines leistungsstärkeren Verbrenners definiert werden.


Zurück zu „Toyota, Lexus, Honda & Co.“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste