Diesel-Fahrverbote (u.a. Stuttgart ab 2018)

Für die gepflegte Unterhaltung fernab der Technik um "Gott und die Welt".
Nachricht
Autor
Meik
Toyota Freak
Toyota Freak
Beiträge: 137
Registriert: 24.10.2015, 15:30
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Silber metallic
Wohnort: 46414 Rhede

Re: Diesel-Fahrverbote (u.a. Stuttgart ab 2018)

#151 Beitrag von Meik » 28.07.2017, 18:30

Olav_888 hat geschrieben:Diesel nach Euro6 sollten dann aber nur erlaubt sein, wenn sie nicht von einem deutschen Hersteller kommen, wie man gerade bei AUDI und Porsche beweist :cool:
Die Hybriden mit unzulässiger Manipulation dann bitte auch stilllegen. :lol:

Porsche ist gerade mit einer Funktion aufgefallen die in etwa dem "ECM-Spoofer" entspricht. Schnelles aufwärmen für niedrigen Abgasausstoß nur bei Prüfstandslauf, sonst normale Motorleistung und weniger Verbrauch statt weniger Schadstoffe beim Warmlaufen.

Die DUH kann man zumindest nach ihren Pressemitteilungen leider nicht ernst nehmen, auch wenn sie ein sinnvolles Ziel verfolgen. Aber wer nichtmal Zulassung, Typgenehmigung, Betriebserlaubnis usw.. auseinanderhalten kann sollte überlegen ob man sich mit einer Klage nicht blamiert. Auch bezüglich der Rechtsverbindlichkeit einer vom KBA angeordneten Rückrufaktion hapert es leider.

Tim
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1350
Registriert: 10.02.2015, 19:38
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Schneeweiß
EZ: 31. Aug 2014

Re: Diesel-Fahrverbote (u.a. Stuttgart ab 2018)

#152 Beitrag von Tim » 29.07.2017, 08:25

Meik hat geschrieben:Die Hybriden mit unzulässiger Manipulation dann bitte auch stilllegen. :lol:
Warts ab. Da wird npch Einiges passieren. In Deutschland sind noch etliche Klagen mehr anhängig. Sollten die Urteile recht eindeutig sein und von Leipzig noch bestätigt werden, muss es sowas wie ne blaue Plakette geben. Dann kann es der Bund nicht mehr auf die Kommunen abwälzen. Da es aber z.B. auch in Frankreich Umweltplaketten gibt (natrlich andere als bei uns) besteht die Hoffnung, dass es eine Lösung au EU-Ebene gibt. Müsste ich mir heute ein Auto kaufen, würde es entweder ein Toyota Hybrid ein günstiger Gebrauchter werden. Das Risiko mit etwas anderem daneben zu langen ist zu groß.

Nur um mal das Urteil von Stuttgart ein ordnen zu können, schaut mal auf die Karte hier: http://www.umweltbundesamt.de/themen/lu ... textpart-1
Nach Stuttgart werden die benachbarten Städte dran sein.

monkie2112
Toyota Besitzer
Toyota Besitzer
Beiträge: 65
Registriert: 27.05.2017, 16:35
Modell: Auris 1
Motor: 1.8 Benziner
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Silber
EZ: 12. Okt 2010

Re: Diesel-Fahrverbote (u.a. Stuttgart ab 2018)

#153 Beitrag von monkie2112 » 29.07.2017, 09:11

Die von den "konservativen" Politikern gedeckte Gier und Betrug an der Bevölkerung wird hoffentlich Folgen haben. Und zwar nicht dergestallt, dass Politiker tolle Posten in der Autoindustrie bekommen wie bislang (direkt aus dem Kanzleramt zu Mercedes z.B.), sondern die verantwortlichen beider Seiten im Knast landen.

ARD Brennpunkt vom 28.7.17 dazu:
http://www.tagesschau.de/multimedia/vid ... 13025.html
Auris HSD 10.2010
Bild

Benutzeravatar
Shar
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1617
Registriert: 17.03.2013, 08:55
Modell: -
Fhz.: Prius 3 facelift
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: barberarot mica metallic
EZ: 4. Apr 2013
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Diesel-Fahrverbote (u.a. Stuttgart ab 2018)

#154 Beitrag von Shar » 30.07.2017, 02:35

Servus.

Die ganze Angelegenheit nimmt langsam in meinen Augen völlig groteske Züge an.
Weil eine einfache Subventionierung des Diesels nicht reicht, soll nun eine Zweite her - Doppelt gemoppelt hält besser. :irre:
Seehofer und Weil fordern Kaufanreize für Dieselautos
Die Ministerpräsidenten Seehofer und Weil reagieren auf den Dieselskandal: Sie wollen moderne Diesel mit Steuererleichterungen fördern. Die Umweltministerin widerspricht.

Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) und sein niedersächsischer Amtskollege Stephan Weil (SPD) haben Vorschläge gemacht, wie der einbrechende Markt für Dieselautos gestützt werden könnte. Der Diesel ist durch den Abgasskandal und drohende Fahrverbote in einigen Städten in Schwierigkeiten geraten. Bei dem Diesel-Gipfel der Bundesregierung am kommenden Mittwoch soll nach Auswegen gesucht werden.

Seehofer forderte Steuervergünstigungen. "Es wäre ein guter Weg, wenn wir über die Reduzierung der Kfz-Steuer einen Anreiz zum Kauf eines neuen, emissionsarmen Euro-6-Diesel setzen würden", sagte der CSU-Chef dem Spiegel.

Auch Weil schlug Steuervergünstigungen vor. Zudem brachte er "eine Art Klimaprämie, die von Industrie und Staat angeboten wird", ins Gespräch. Diese solle den "Umstieg von alten Diesel- auf Euro-6- und Elektroautos" erleichtern, sagte der niedersächsische Ministerpräsident dem RedaktionsNetzwerk Deutschland.
[ff.]
Quelle: http://www.zeit.de/politik/deutschland/ ... t-seehofer

Diese Idee kann ja nicht deren Ernst sein. Man könnte meinen, daß es keine Abgasproblematik beim Diesel gäbe. :irre:


Grüße ~Shar~
power is nothing without control!

Prius 3: Bild
Auris 1: Bild

monkie2112
Toyota Besitzer
Toyota Besitzer
Beiträge: 65
Registriert: 27.05.2017, 16:35
Modell: Auris 1
Motor: 1.8 Benziner
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Silber
EZ: 12. Okt 2010

Re: Diesel-Fahrverbote (u.a. Stuttgart ab 2018)

#155 Beitrag von monkie2112 » 30.07.2017, 02:39

Der Oberchrist mit ausserehelichem Kind. Wer nimmt den noch ernst... Er ist auch nur eine "Sockenpuppe"...
Auris HSD 10.2010
Bild

moff
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 524
Registriert: 11.08.2015, 03:10
Modell: Auris 2 FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Mysticschwarz (mica)
EZ: 19. Okt 2015
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Diesel-Fahrverbote (u.a. Stuttgart ab 2018)

#156 Beitrag von moff » 30.07.2017, 03:27

Naja, glücklicherweise hat das Umweltministerium den Vorschlag Seehofers gleich mal abgelehnt.

monkie2112
Toyota Besitzer
Toyota Besitzer
Beiträge: 65
Registriert: 27.05.2017, 16:35
Modell: Auris 1
Motor: 1.8 Benziner
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Silber
EZ: 12. Okt 2010

Re: Diesel-Fahrverbote (u.a. Stuttgart ab 2018)

#157 Beitrag von monkie2112 » 30.07.2017, 03:28

Problem: Wer in der aktuellen Regierung nimmt das Umweltministerium noch ernst?
Auris HSD 10.2010
Bild

Francek
Auris Fahrer
Auris Fahrer
Beiträge: 281
Registriert: 23.06.2015, 06:06
Modell: Auris 2 TS FL
Fhz.: bis 3/2017 Auris 2 TS HSD VFL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Edition S Plus
Farbe: Tokiorot
EZ: 0- 3-2017
Wohnort: Niedersachsen

Re: Diesel-Fahrverbote (u.a. Stuttgart ab 2018)

#158 Beitrag von Francek » 30.07.2017, 07:25

"Klimaprämie" wäre ja gar nicht mal so dumm, wenn sie denn ähnlich der CO2-bezogenen Steuer den Steuersatz je nach -dann aber bitte im realitätsnahen Fahrzyklus bestimmtem- NOx- und Feinstaubausstoß modifizieren würde. Allerdings können die Herren Seehofer und Weil an dieser Lösung kein Interesse haben, würde sie doch die meisten realexistierenden Diesel und praktisch alle der von der deutschen Automobilindustrie so geliebten DI-Benziner aufs Abstellgleis schieben.

Benutzeravatar
Shar
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1617
Registriert: 17.03.2013, 08:55
Modell: -
Fhz.: Prius 3 facelift
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: barberarot mica metallic
EZ: 4. Apr 2013
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Diesel-Fahrverbote (u.a. Stuttgart ab 2018)

#159 Beitrag von Shar » 01.08.2017, 19:15

Servus.

Ich habe heute im Radio gehört, daß die Taxler jetzt auf die Barrikaden gehen und eine Entschädigung für die Zeit einfordern, in die das Taxi in der Werkstatt für die Umrüstung steht.

Anbei die Meldung im Netz heraus gesucht:
Taxifahrer verlangen Entschädigung für Verdienstausfall

Wenn ein Taxi in der Werkstatt steht, verdient es kein Geld." Aus diesem Grund verlangt der Taxiverband eine Entschädigung der Hersteller für den Verdienstausfall während der Umrüstung der Diesel-Fahrzeuge.

[...]

Wir setzen schon lange darauf, sauberere Fahrzeuge auf die Straße zu bringen, ob beim Einsatz von Erdgas- oder Hybrid-Fahrzeugen. Wir haben moderne Diesel-Fahrzeuge angeschafft und uns auf die Schadstoff-Angaben der Industrie verlassen. Mittelfristig wird die Taxi-Branche elektrisch fahren." Für dauerhafte und saubere Mobilität benötige man die Unterstützung von Bund, Ländern und Kommunen.
quelle: http://www.automobilwoche.de/article/20 ... nstausfall

Grüße ~Shar~
power is nothing without control!

Prius 3: Bild
Auris 1: Bild

Benutzeravatar
Shar
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1617
Registriert: 17.03.2013, 08:55
Modell: -
Fhz.: Prius 3 facelift
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: barberarot mica metallic
EZ: 4. Apr 2013
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Diesel-Fahrverbote (u.a. Stuttgart ab 2018)

#160 Beitrag von Shar » 01.08.2017, 19:18

Emnid-Umfrage zu Dieselfahrzeugen: Deutsche plädieren für Fahrverbote

Lange war der Diesel der Deutschen liebstes Kind. Das ändert sich gerade. Eine Emnid-Umfrage zeigt, dass die Mehrheit selbst radikale Schritte nicht scheut.

Die Deutschen sind mehrheitlich für gezielte Dieselfahrverbote in belasteten Gebieten, so das Ergebnis einer von Greenpeace in Auftrag gegebenen Emnid-Umfrage. Demnach sind 57 Prozent der Befragten dafür, dass Dieselautos mit hohem Schadstoffausstoß nicht mehr in Stadtteilen mit besonders schlechter Luftqualität fahren sollten. 39 Prozent lehnen solche Fahrverbote hingegen ab, berichtete die "Rheinische Post" unter Berufung auf die Umfrage.

Das Ergebnis überrascht. Zwar sinkt der Marktanteil der Dieselfahrzeuge aufgrund von drohenden Fahrverboten und Abgasmanipulationen der Hersteller in Deutschland weiter, mit 40,4 Prozent Anteil an den neu zugelassenen Fahrzeugen war er im Mai dieses Jahres dennoch weiterhin sehr hoch.

Bei den Frauen befürworten 63 Prozent ein Fahrverbot, bei den Männern sind es 51 Prozent. 86 Prozent der Befragten fordern zudem, dass die Hersteller die Dieselfahrzeuge so nachrüsten müssen, dass sie die Grenzwerte auch im Alltagsgebrauch auf der Straße einhalten. "Ein bisschen Softwarekosmetik alleine kann die Gesundheit der Menschen nicht schützen", sagte Greenpeace-Energieexperte Niklas Schinerl der Zeitung. "Die Hersteller müssen auch an die Hardware ran." Die "fortgesetzte Untätigkeit" von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) "grenzt an unterlassene Hilfeleistung", sagte Schinerl. [ff.]
Quelle: http://www.spiegel.de/auto/aktuell/dies ... 60670.html
power is nothing without control!

Prius 3: Bild
Auris 1: Bild

Benutzeravatar
Shar
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1617
Registriert: 17.03.2013, 08:55
Modell: -
Fhz.: Prius 3 facelift
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: barberarot mica metallic
EZ: 4. Apr 2013
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Diesel-Fahrverbote (u.a. Stuttgart ab 2018)

#161 Beitrag von Shar » 06.08.2017, 14:39

Servus.
"Die Autoindustrie regiert durch"
Jürgen Resch von der Deutschen Umwelthilfe zum Ergebnis des Diesel-Gipfels


* Herr Resch, nach dem Diesel-Gipfel gibt es nur kleine Ergebnisse. Fünf Millionen Autos sollen eine neue Software erhalten. Wie bewerten Sie das Treffen?

* Jürgen Resch: Wir haben bereits vor zwei Tagen erfahren, was diese Marionettenshow von Bund, Ländern und Autoindustrie am Ende bringen sollte. Die Verständigung auf Software-Lösungen tut den Autoherstellern nicht weh - sie bringen aber auch nichts. Die Stickoxidwerte auf der Straße ändern sich dadurch nicht. Die Abschlusserklärung stand bereits vorher fest. Sie wurde von den Chefs der Autokonzerne diktiert. Die Politik hat vorher nachgefragt, zu welchen freiwilligen Maßnahmen die Industrie letztlich bereit wäre.
[ff.]
Quelle: http://www.donaukurier.de/nachrichten/t ... 76,3482965

Studie Fahrverbote würden Dieselbesitzer 15 Milliarden Euro kosten 04.08.2017
Die Verabredungen auf dem Dieselgipfel reichen nach Ansicht von Umweltschützern nicht aus, um Fahrverbote zu verhindern. Die Zeche müssten die Besitzer der betroffenen Autos bezahlen - sie wäre gewaltig.

Fahrverbote für Dieselautos in Deutschland könnten nach Analysen des Autoexperten Ferdinand Dudenhöffer Kosten in Höhe von insgesamt rund 15 Milliarden Euro nach sich ziehen. Das ist das Ergebnis einer Modellrechnung des Professors für Automobilwirtschaft an der Uni Duisburg-Essen.

Dudenhöffer geht darin von einem Wertverlust von zehn Prozent des jeweils aktuellen Restwertes aus - maximal aber 1500 Euro, der Preis für eine Hardware-Nachrüstung an den Autos, mit der sich aus seiner Sicht Fahrverbote verhindern ließen. Bei Autos bis zurück zum Baujahr 2013 lohnt sich der Berechnung zufolge die Nachrüstung, bei älteren hingegen nicht. Bei einem Dieselbestand ab Baujahr 2009 von aktuell 10,9 Millionen Stück kommt durch Nachrüstungen und Wertverluste die Summe von knapp 15 Milliarden Euro zusammen.
[ff.]
Quelle: http://www.spiegel.de/wirtschaft/sozial ... 61295.html


Grüße ~Shar~
power is nothing without control!

Prius 3: Bild
Auris 1: Bild

Benutzeravatar
Shar
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1617
Registriert: 17.03.2013, 08:55
Modell: -
Fhz.: Prius 3 facelift
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: barberarot mica metallic
EZ: 4. Apr 2013
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Diesel-Fahrverbote (u.a. Stuttgart ab 2018)

#162 Beitrag von Shar » 06.09.2017, 19:26

Servus.
Urteilsbegründung des Verwaltungsgerichts Stuttgart bezeichnet Diesel-Fahrverbote ab dem 1. Januar 2018 als rechtlich umsetzbar und verhältnismäßig

Deutsche Umwelthilfe fordert Ministerpräsident Kretschmann auf, zum Wohle seiner Bürger in der am stärksten von Dieselabgasgiften belasteten Stadt Deutschlands das Urteil anzunehmen und zum 1. Januar 2018 Diesel-Fahrverbote einzuführen - 102-seitige Urteilsbegründung des Verwaltungsgerichts Stuttgart zum Sieg der DUH in Klage gegen das Land Baden-Württemberg zur "Sauberen Luft in Stuttgart" liegt seit dem 4.9.2017 vor - Gericht bewertet die Software-Nachrüstung schon deshalb als ungeeignet, weil sie rechtlich unverbindlich ist

Das Verwaltungsgericht Stuttgart hat mit seinem nun schriftlich vorliegenden Urteil der Klage der Deutschen Umwelthilfe (DUH) gegen das Land Baden-Württemberg in vollem Umfang stattgegeben. [...]
Quelle: http://www.presseportal.de/pm/22521/3727684


Grüße ~Shar~
power is nothing without control!

Prius 3: Bild
Auris 1: Bild

plattenspieler99
Toyota Besitzer
Toyota Besitzer
Beiträge: 65
Registriert: 29.07.2016, 17:31
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: exe
Farbe: weiss
EZ: 28. Jul 2016
Wohnort: Tecklenburger Land

Re: Diesel-Fahrverbote (u.a. Stuttgart ab 2018)

#163 Beitrag von plattenspieler99 » 11.09.2017, 10:56

Ich hoffe, dass sich die deutschen "Premiumhersteller" sehr tief ins eigene Fleisch schneiden. Solch eine arrogante Haltung muss doch bestraft werden, wenn nich von der Justiz, dann doch wenigstens von den Kunden. Das dickste Ding sind doch wohl die Abwrack-, Umwelt- und andere Prämien. Solche Rabatte sind schon seit Jahren üblich und das Altfahrzeug hatte noch einen ordentlichen Gegenwert.
Ich bete, dass die Fahrverbote in vollem Umfang kommen und alle VW, Audi usw. Kunden langsam begreifen, dass es nicht Schummelsoftware, sondern vorsätzliche Körperverletzung ist, was diese Hersteller so treiben.
Die Arbeitsplätze fallen sowieso weg. Ich bin derzeit in Scandinavien unterwegs und die haben hier eine sehr hohe E-Auto und Hybrid Dichte aber deutsche Produkte sind nicht dabei.
Also, lieber deutscher Michel, immer schön VW kaufen und gleich mehrfach bescheissen lassen ;-)

Benutzeravatar
D-Auris
Auris Fahrer
Auris Fahrer
Beiträge: 287
Registriert: 23.07.2017, 17:58
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: oxygenblau mica
EZ: 22. Sep 2017
Wohnort: -D-

Re: Diesel-Fahrverbote (u.a. Stuttgart ab 2018)

#164 Beitrag von D-Auris » 14.09.2017, 10:43

Heute morgen:
http://www.focus.de/auto/news/abgas-ska ... 90132.html
Mal sehen wie VW darauf reagiert.
Ein vernünftiges Auto soll seinen Besitzer überallhin transportieren -
außer auf den Jahrmarkt der Eitelkeiten (Henry Ford) :auris2ts:

Bild

Tim
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1350
Registriert: 10.02.2015, 19:38
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Schneeweiß
EZ: 31. Aug 2014

Re: Diesel-Fahrverbote (u.a. Stuttgart ab 2018)

#165 Beitrag von Tim » 14.09.2017, 21:42

VW wird nichts tun, wenn sie nicht gezwungen werden. Alles Andere wäre den Aktionären nicht zu verkaufen. VW ist kein wohltätiger Verein...

Antworten