Auspuff beim Auris I

AURIS, alles zu Motor, Getriebe, Auspuff, Tuning, Kühl- und Kraftstoffsystem aller Auris-Modelle mit Otto- / Benzin-Motor
Forumsregeln
Der Bereich zum Thema "Antrieb" für alle Auris-Benzin-Modelle; E150 und E180 (von 12/2006 - heute).
BildBildBild
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Valvematic
Auris Fahrer
Auris Fahrer
Beiträge: 361
Registriert: 27.03.2010, 19:27

Auspuff beim Auris I

#1 Beitrag von Valvematic » 08.05.2017, 16:06

Mein Auris ist ja nun 7 Jahre alt ~103000km. Am Auspuff gab es bis jetzt nichts. Das ist sehr erfreulich. Eine Halterung wurde wohl mal nachgeschweißt soweit man das sehen kann.
Beim Reifenwechsel gestern viel mir aber die Verbindungsschelle zwischen Mittelschalldämpfer und Nachschalldämpfer auf. Die ist stark verostet und entsprechend dünn.

Was habt ihr so für Erfahrungen gemacht mit dem originalen Auspuff ?

Benutzeravatar
iMacAlex
Administrator
Administrator
Beiträge: 3895
Registriert: 28.08.2008, 19:56
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Edition S+
Farbe: 040 Schneeweiß
EZ: 17. Okt 2017
Wohnort: Freising / Bayern

Re: Auspuff beim Auris I

#2 Beitrag von iMacAlex » 08.05.2017, 18:09

Servus :D

Wenns nur die Schelle ist, dann man die ja eigentlich recht kostengünstig austauschen :wink: Ansonsten 8 Jahre und 82000 Km -> Keine Probleme :D War auch zu erwarten :mrgreen:
04.2009-05.2020 Toyota Auris 1,33l (101PS) 5-Türig, Marlingrau :love:
seit 05.2020 Toyota Auris TS FL HSD :love:

Benutzeravatar
HolgiHSK
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2540
Registriert: 15.06.2009, 12:30
Modell: Auris 1
Motor: 1.6 Benziner
Getriebe: 6-Gang Manuell
Ausstattungvariante: life
Farbe: Regentblau-mica
EZ: 6. Nov 2009
Wohnort: Hochsauerlandkreis

Re: Auspuff beim Auris I

#3 Beitrag von HolgiHSK » 24.02.2020, 17:54

Ist zwar schon etwas älter der Thread, aber mich hat es nun auch erwischt.
Ist nicht die Schelle schoner die Flansch-Verbindung von Endschaldämpfer zum Mittelrohr.
Muss beides getauscht werden. Rohrverbinder sind nciht möglich, da beide Rohre unerschiedliceh Durchmesser haben und nur Murks wäre.

Habe nun im Zubehör-Handel beides für ca. 200 Euro gefunden, bei Toyota im Original beides fast 500 Euro.
Werde wohl in Abgtracht des Alters meine Auris die günstigere Variante wählen. Wenn die dann 3 Jahre hält sollte das o.K. sein. Wenn dannn wieder was kaputt ist, kann ich nochmal wechelsn, ist dann immer noch günstiger als bei Toyota.
Mein Auris: Bild
Mein CX-5: Bild

Benutzeravatar
pietschie
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 540
Registriert: 01.08.2010, 10:53
Modell: Auris 1
Motor: 1.6 Benziner
Getriebe: 5-Gang Manuell
Ausstattungvariante: sol
Farbe: metallic schwarz
EZ: 3. Aug 2009
Wohnort: Görlitz

Re: Auspuff beim Auris I

#4 Beitrag von pietschie » 26.02.2020, 16:03

Haste Bilder? Was soll 500€ kosten?
Eckdaten: 30mm tiefer / 18 Zoll Autec mit 225/40R18 92W / Folien+Sonnenblendstreifen / Doppelrohrauspuff von Fox / TTE-Heckspoiler /als Extra: Sitzheizung ;-)/Unterbodenbeleuchtung
viewtopic.php?f=3&t=2429<---meiner hier

Bild

Benutzeravatar
Chris1981
Auris Freak
Auris Freak
Beiträge: 1156
Registriert: 28.09.2007, 07:49
Modell: Corolla TS
Motor: 2.0 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Lounge
Farbe: Cosmic Silber
EZ: 4. Apr 2019
Wohnort: Olching

Re: Auspuff beim Auris I

#5 Beitrag von Chris1981 » 26.02.2020, 17:14

Hallo Holgi,

wenn Du ein bisschen basteln kannst, kauf das Zeug bloß nicht neu! Ich hatte genau das gleiche Problem an meinem Auris I. Die Auspuffanlage ist aus Edelstahl, die Verbinder sind aus Wald- und Wiesenstahl. Mir ist auch genau die Verbindung zwischen Mittel- und Endschalldämpfer weggerostet. Den Verbinder habe ich mir extra aufgehoben, der hängt als mahnendes Beispiel in der Garage. :mrgreen: Bei mir hing der Endtopf dann hinten leicht nach oben und hat mir sogar meine Stoßstange etwas angeschmort, also lass es nicht soweit kommen, dass der Endtopf lose wird. Richtig, die Rohre haben unterschiedliche Durchmesser, das ist aber auch gut so. Ich hab einfach die Reste vom Verbinder auf beiden Seiten weggeflext (möglichst wenig vom Rohr wegnehmen!) und in das größere Rohr 3 Schlitze reingeflext. Dann einfach beide Rohre zusammenstecken, und eine große Schelle drüber. Fertig! Einzig der Auspuff muss anschließend gut ausgerichtet werden, weil er ja weiter vorn hängt und auch nicht mehr 100%ig gerade ist. An den Hitzeblechen wird es zwar knapp, aber es passt. Der Auspuffgummi ganz hinten musste auch noch getauscht werden, da der Auspuff danach etwas anders hängt. Da hätte ich aber glaube sogar noch einen da. Aber damit konnte ich leben, man sieht den Auspuff hinten eh kaum aus der Stoßstange rausschauen also Wayne...

Ich fand es halt einfach total sinnbefreit, bloß wegen der Verbindung alles neu kaufen zu müssen, wenn der Rest dank Edelstahl noch wirklich gut war. Gerade bei einem Auto mit mehr als 250Tkm. Hab mich einerseits gefreut wegen der Edelstahlanlage, aber schade dass Toyota da an den Verbindern spart. Egal, das hat nochmal 3 Jahre und 50Tkm gehalten... Da freue ich mich heute noch drüber... :cool:
[URL=http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/1081911.html] [IMG]http://images.spritmonitor.de/1081911.png[/IMG] [/URL]

Benutzeravatar
HolgiHSK
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2540
Registriert: 15.06.2009, 12:30
Modell: Auris 1
Motor: 1.6 Benziner
Getriebe: 6-Gang Manuell
Ausstattungvariante: life
Farbe: Regentblau-mica
EZ: 6. Nov 2009
Wohnort: Hochsauerlandkreis

Re: Auspuff beim Auris I

#6 Beitrag von HolgiHSK » 26.02.2020, 17:54

pietschie hat geschrieben:
26.02.2020, 16:03
Haste Bilder? Was soll 500€ kosten?
Das Rohr hinter dem Kat, der Endschalldämpfer und die DIchtung an den beiden Flanschen... Das soll 500 Euro kosten.....

Habe mal ein Bild angehängt. da sieht man das Elend. Da war es noch dicht, mittlerweile wird es lauter.
Auspuff.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Mein Auris: Bild
Mein CX-5: Bild

Benutzeravatar
pietschie
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 540
Registriert: 01.08.2010, 10:53
Modell: Auris 1
Motor: 1.6 Benziner
Getriebe: 5-Gang Manuell
Ausstattungvariante: sol
Farbe: metallic schwarz
EZ: 3. Aug 2009
Wohnort: Görlitz

Re: Auspuff beim Auris I

#7 Beitrag von pietschie » 04.03.2020, 11:44

mh da ich n Duplex drunter habe, hab ich da noch keine Probleme gehabt an der Stelle. Nur das bei mir der Flansch dort an die Bremse knallt.
Eckdaten: 30mm tiefer / 18 Zoll Autec mit 225/40R18 92W / Folien+Sonnenblendstreifen / Doppelrohrauspuff von Fox / TTE-Heckspoiler /als Extra: Sitzheizung ;-)/Unterbodenbeleuchtung
viewtopic.php?f=3&t=2429<---meiner hier

Bild

Benutzeravatar
Valvematic
Auris Fahrer
Auris Fahrer
Beiträge: 361
Registriert: 27.03.2010, 19:27

Re: Auspuff beim Auris I

#8 Beitrag von Valvematic » 16.08.2020, 21:25

Ein Hallo in die Runde, bin ja der TO.
Also bei mir ging das so weiter. Zur Durchsicht 01/2018 habe ich das Problem mit der rostigen Schelle im Zuge der Inspektion angesprochen und das ich nicht erst warten will bis das Ganze auseinander fliegt. Dann vielleicht noch im Urlaub. :schulterzuck:
Putzig, war ich natürlich ein Einzelfall und sowas hatte der Mitarbeiter der Annahme (meine Toyota Stammwerkstatt) noch nie gesehen. Ergebnis, es wurde ein Zwischenstück/Rohr eingeschweißt. Das ganze hat gekostet ~115,-Eu.
Mittlerweile hat der Gute 136 000km runter, ist ~10,5 jahre alt und es war die einzige Reparatur am Auspuff. :top:

Benutzeravatar
Chris1981
Auris Freak
Auris Freak
Beiträge: 1156
Registriert: 28.09.2007, 07:49
Modell: Corolla TS
Motor: 2.0 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Lounge
Farbe: Cosmic Silber
EZ: 4. Apr 2019
Wohnort: Olching

Re: Auspuff beim Auris I

#9 Beitrag von Chris1981 » 07.11.2020, 20:11

Ja wie gesagt, der Auspuff ist Edelstahl, da kann nichts rosten. Nur an den Verbindern haben sie gespart und kein Edelstahl verwendet. Schade. Aber bei mir war es auch die einzige Reparatur am Auspuff in 12 Jahren und knapp 330 Tkm...
[URL=http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/1081911.html] [IMG]http://images.spritmonitor.de/1081911.png[/IMG] [/URL]

Benutzeravatar
Valvematic
Auris Fahrer
Auris Fahrer
Beiträge: 361
Registriert: 27.03.2010, 19:27

Re: Auspuff beim Auris I

#10 Beitrag von Valvematic » 31.10.2021, 19:08

Mittlerweile wieder ein reichliches Jahr vergangen zum letzten Posting, nun mit negativ Bericht. Das eingeschweißte Rohrstück war leider nur 0815, Wald und Wiesenstahl. Zur Durchsicht mit TÜV/ASU Ende Januar will niemand was bemerkt haben.
Etwa Mitte März wurde der Auspuff leicht lauter. Deshalb leicht verärgert in die Toyo Werkstatt gefahren. Diagnose kleines Loch neben der Schweißnaht auf der Seite, Wald und Wiesenstahl ----> größer werdend.

Was nun, es passt ja jetzt nix mehr. Also neue Teile ab Mittelschälldämpfer, angeblich in 1-2 Tage da. 1,5 Wochen gewartet, nix passiert, der Auspuff röhrte und klapperte und hing mittlerweile auf den Querstabilisator. Also Werkstatt angerufen: Es fehlt noch der Nachschalldämpfer, da original Teil nicht lieferbar, also Zubehörmarkt. Das war dann binnen 2 Tage erledigt. Nur hat das Ganze dann mal stolze 630,- Eu gekostet. Ich meine 430,- Eu hätten es auch getan. Bleibt noch der Ärger, ich bringe mein Fahrzeug zur Durchsicht um 1 Jahr Ruhe zu haben. Währe mir das im Urlaub passiert, genau das will ich nicht. :rtfm:
Auris Auspuff.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Webbster
Auris Freak
Auris Freak
Beiträge: 1158
Registriert: 15.11.2017, 19:30
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze Metallic
EZ: 27. Feb 2017
Wohnort: Völkermarkt / Kärnten / Österreich

Re: Auspuff beim Auris I

#11 Beitrag von Webbster » 01.11.2021, 11:14

Au Mann. Das is ja ärgerlich.
Sowas ähnliches hatte mein Paps auch gehabt. (er ist übrigens selbst Mechaniker) - Fährt zur Pickerl-Überprüfung zum ÖAMTC und die stellen einiges Fest. Das, das ,das und das ist nicht mehr passend. Verrostet oder ähnliches.
Dann bestellt mein Vater die Teile selbst, richtet seinen Wagen entsprechend - und findet die vorgeworfenen "Mängel" jedoch nicht, da er beim Zerlegen gesehen hat, das war alles nur sehr oberflächlich.
Was jedoch die Techniker nicht gesehen haben: Die Bremsschläuche waren kurz vorm "Reißen" bzw. komplett veraltert. Sind ja immer in der Regel Gummischläuche und keine Stahlflex-Leitungen.

Die angemerkten Mängel waren weniger Sicherheitsrelevant - die fast schon kaputten Schläuche hingegen sehr sehr kritisch.
-
Selbst ich hab mal beim ÖAMTC gefragt, ab wann man seine Bremsschläuche tauschen müsse (in dem Fall mein Motorrad) - und der sehr junge Techniker: "Das hab ich ja noch nie gehört, dass man die Schläuche tauschen müsse"
:denken: Tja. Manchmal hat man echte Profis vor sich.

-
Hoffentlich verrostet mein Auspuff nicht so schnell bei meinem Auris. Salz im Winter ist ja sehr aggressiv zu den Stahlteilen.
HSD-Auris-2-TS-Verbrauch Bj.2017 laut BC: 4,8 bis 6,4 L/100km (letzteres eher im Wintermodus)
Tachostand: 135.xxx km :mrgreen: (und auch kampferprobt...)CB650F Bj.2015 Tachostand: 63.xxx km -Fahrmodus- :mrgreen:

Benutzeravatar
HolgiHSK
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2540
Registriert: 15.06.2009, 12:30
Modell: Auris 1
Motor: 1.6 Benziner
Getriebe: 6-Gang Manuell
Ausstattungvariante: life
Farbe: Regentblau-mica
EZ: 6. Nov 2009
Wohnort: Hochsauerlandkreis

Re: Auspuff beim Auris I

#12 Beitrag von HolgiHSK » 01.11.2021, 16:46

Valvematic hat geschrieben:
31.10.2021, 19:08
Also Werkstatt angerufen: Es fehlt noch der Nachschalldämpfer, da original Teil nicht lieferbar, also Zubehörmarkt. Das war dann binnen 2 Tage erledigt. Nur hat das Ganze dann mal stolze 630,- Eu gekostet. Ich meine 430,- Eu hätten es auch getan....
SOrry aber selbst 430 Euro wären noch ein stolzer Preis.
Bei mir hat das ganze keine 250 Euro gekostet. Gut es waren nur Teile aus dem Zubehör nichts Original.
Endschalldämpfer (Bosal) hat als Teil 139 Euro gekostet.
Mein Auris: Bild
Mein CX-5: Bild

Benutzeravatar
Valvematic
Auris Fahrer
Auris Fahrer
Beiträge: 361
Registriert: 27.03.2010, 19:27

Re: Auspuff beim Auris I

#13 Beitrag von Valvematic » 01.11.2021, 23:09

Ich weiß, komme ja immer wieder mal hier vorbei zum lesen. Brauche das Auto auch jeden Tag und war somit plötzlich total unter Zeitdruck. Das Ganze voll im Lockdown von Corona.
Werkstätten mit reduzierten Personal und verkürzten Öffnungszeiten. Jedenfalls denke ich der neue Auspuff überlebt das Auto nun.

Rechnungsposten mal hochgeladen. Von den 640,- Eu gehen noch 10,- Eu weg für den Leihwagen. Somit wie gestern genannt 630,- Eu.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
pietschie
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 540
Registriert: 01.08.2010, 10:53
Modell: Auris 1
Motor: 1.6 Benziner
Getriebe: 5-Gang Manuell
Ausstattungvariante: sol
Farbe: metallic schwarz
EZ: 3. Aug 2009
Wohnort: Görlitz

Re: Auspuff beim Auris I

#14 Beitrag von pietschie » 08.11.2021, 13:14

ist ja fast die Hälfte vom Wert bald :)

da lob ich mir meinen Youngtimer wo so n Endschaller 40 bis 60 Euro kostet :)
Eckdaten: 30mm tiefer / 18 Zoll Autec mit 225/40R18 92W / Folien+Sonnenblendstreifen / Doppelrohrauspuff von Fox / TTE-Heckspoiler /als Extra: Sitzheizung ;-)/Unterbodenbeleuchtung
viewtopic.php?f=3&t=2429<---meiner hier

Bild

Antworten

Zurück zu „Benzin-> Motor - Getriebe - Kühlsystem - Auspuff“