Wer bereut den Kauf / Wer würde nochmals Auris kaufen

Allgemeine Diskussionen und Fragen zum Toyota Auris und Corolla.

Würdet Ihr nochmals einen Auris kaufen?

Auf jeden Fall, bin absolut zufrieden mit meinem Auris
307
67%
Ich bin nur mittelmäßig zufrieden und würde den Auris nur bedingt nochmal kaufen
118
26%
Auf keinen Fall, der Auris ist ein Qualitätsdesaster
33
7%
 
Abstimmungen insgesamt: 458

Nachricht
Autor
Pipo123
Neuling
Neuling
Beiträge: 15
Registriert: 20.05.2018, 14:19
Modell: -
Fhz.: W204 200K
Motor: 2.0 Hybrid
Getriebe: sonstige

Re: Wer bereut den Kauf / Wer würde nochmals Auris kaufen

#541 Beitrag von Pipo123 » 22.04.2022, 06:43

Nein, der CHR hatte nie das Hybridsystem des Prius 3/Auris mit 136 PS.

Es war immer die 4. Generation, also Prius 4. Es ist die Version mit 1.8 und 122 PS.


LG
Philipp

Erposs
Toyota Fan
Toyota Fan
Beiträge: 39
Registriert: 22.06.2020, 12:46
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Life Plus
Farbe: Schneeweiß
EZ: 4. Apr 2014

Re: Wer bereut den Kauf / Wer würde nochmals Auris kaufen

#542 Beitrag von Erposs » 22.04.2022, 08:27

JeGm hat geschrieben:
21.04.2022, 18:52
Das Aufheulen des Motors ....
Seid ihr vorher Diesel gefahren?
Jeder Benzinsauger braucht Drehzahl wenn Leistung gefordert wird. Bei gleichmäßigen 110km/h auf der AB dreht der Motor keine 1400U/min. Beim beschleunigen (oder bergauf) dreht er höher und gewöhnungsbedürftig entkoppelt von der Geschwindigkeit. Ich nehm das gar nicht mehr wahr.

Benutzeravatar
Axel_M
Auris Freak
Auris Freak
Beiträge: 820
Registriert: 17.03.2014, 12:19
Modell: Corolla TS
Motor: 2.0 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: GR Sport
Farbe: kaminarot/schwarz
EZ: 21. Dez 2020
Wohnort: 47807 Krefeld

Re: Wer bereut den Kauf / Wer würde nochmals Auris kaufen

#543 Beitrag von Axel_M » 24.04.2022, 07:17

Moin.

Natürlich dreht auch der 2.0 hoch, wenn Leistung gefordert wird.

Aber:

1. kommt das erst bei höherer Leistungsanforderung wirklich zum tragen.
2. Ist der Sound lange nicht so gequält wie beim 1.8er, so das es auch mal Spaß macht, etwas höher zu drehen.

Axel
Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten. (Dieter Nuhr)
Mein Corolla TS 2.0 Bild

JeGm
Toyota Fan
Toyota Fan
Beiträge: 49
Registriert: 28.10.2020, 19:51
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Anthrazit metallic
EZ: 16. Mai 2014

Re: Wer bereut den Kauf / Wer würde nochmals Auris kaufen

#544 Beitrag von JeGm » 24.04.2022, 09:00

Das hört sich gut an Axel. Offensichtlich hat Toyota das Ansprechverhalten und die Leistungscharakteristik optimiert. Man sollte wirklich mal eine Probefahrt machen.

Knüppel74
Neuling
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 03.10.2021, 13:25
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Navachorot
EZ: 0- 9-1914

Re: Wer bereut den Kauf / Wer würde nochmals Auris kaufen

#545 Beitrag von Knüppel74 » 24.04.2022, 11:56

Erposs hat geschrieben:
22.04.2022, 08:27
Seid ihr vorher Diesel gefahren?
Jeder Benzinsauger braucht Drehzahl wenn Leistung gefordert wird. Bei gleichmäßigen 110km/h auf der AB dreht der Motor keine 1400U/min. Beim beschleunigen (oder bergauf) dreht er höher und gewöhnungsbedürftig entkoppelt von der Geschwindigkeit. Ich nehm das gar nicht mehr wahr.
Dito, bzw. ich trete dann eben nicht so stark ins Gaspedal, meistens halte ich den Lastzeiger im oberen Eco-Bereich, an der Grenze zu Power, dann ist die Geräuschkulisse m.M. nach völlig im Rahmen und an die langsamere Beschleunigung hab ich mich gewöhnt (und das, obwohl ich vorher 9 Jahre lang nen BMW 130i mit sehr kurzer Übersetzung und 265PS aus 3L hatte :D ), der HSD erzieht einen sparwilligen Fahrer eben.
Oder auch nicht, manch einer kann sich eben einfach nicht an dieses Verhalten eines HSDs gewöhnen/will dies auch nicht, dann passts eben einfach nicht!
Dann muss man sich eben mit nem höheren Spritverbrauch zufrieden geben oder E-Auto fahren! :mrgreen:
Ich muss allerdings zugeben, dass ich in der norddeutschen Tiefebene lebe und arbeite, wenn man jetzt ständige stärkere Steigungen bewältigen muss, muss man ja auch stärker Gas geben und dann ist der HSD eben lauter (zumindest beim Beschleunigen) als ein 1.0-Auto!
Mein Auris: Bild

chancaine
Auris Fan
Auris Fan
Beiträge: 166
Registriert: 26.05.2013, 00:14
Modell: Corolla TS
Motor: 2.0 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: GR
Farbe: dynamicgrey metallic
EZ: 17. Feb 2020
Wohnort: nice netherrhine ;-)

Re: Wer bereut den Kauf / Wer würde nochmals Auris kaufen

#546 Beitrag von chancaine » 24.04.2022, 14:03

Bild
JeGm hat geschrieben:
21.04.2022, 18:52
Das Aufheulen des Motors ist auch bei mir der einzige Grund, den (Auris) Hybrid nicht nochmal zu kaufen. Beim Corolla soll es nicht mehr so auffällig sein, das habe ich auch schon gelesen. Noch nicht ausprobiert. Beim CHR ist das besser geregelt? Was wurde da geändert? Wenn ich nicht falsch liege, ist da das gleiche System verbaut wie im Auris... Hast du den CHR schon getestet chancaine?
Ja genau. Ich habe den CHR schon häufiger mal gefahren. Vor ein paar Jahren den 1.8er, wo das mit dem Aufheulen im Rahmen der üblichen Probefahrt nicht wirklich aufgefallen ist,
dann jedoch seit den letzten Jahren immer wieder mal als Leihwagen für die Inspektion erhalten. Letzte Woche wurde bei meinem Corolla ein Lackschaden in der Stoßstange repariert
und ich fuhr den 2.0er Team-D CHR für vier Tage und der ist von der Innenraumisolierung her krass leiser, was sicher zur Zufriedenheit noch beiträgt. Aber auch die Abstimmung des Getriebes
ist schon sehr gut und ich meine, er hat 184 PS vs 180 PS zum Corolla. Das dürfte aber eher ein Tippfehler beim Erstellen des Marketingmaterials gewesen sein ;-)
Jetzt habe ich ihn seit gestern wieder, weil ein dämlicher VW-Fahrer/in mein Auto verschönert hat... Und ich muss sagen, dass der Motor wirklich im normalen Lastbereich weniger hochdreht
und auch etwas sparsamer ist, als bei meinem Corolla TS. Wobei die vom Gewicht her nicht ganz so weit auseinander liegen düften bzw der CHR sogar einen höheren cw-Wert haben wird.
:auris2ts:


Bild

JeGm
Toyota Fan
Toyota Fan
Beiträge: 49
Registriert: 28.10.2020, 19:51
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Anthrazit metallic
EZ: 16. Mai 2014

Re: Wer bereut den Kauf / Wer würde nochmals Auris kaufen

#547 Beitrag von JeGm » 25.04.2022, 16:28

So war es bei mir auch damals. Bei der kurzen Probefahrt fiel es kaum auf. Später im Stadtverkehr zunächst auch nicht. Außerorts dann um so mehr. Wenn es nochmal ein Hybridfahrzeug werden sollte, dann kommt nur der 2.0L Antrieb in Frage nach diesmal ausgiebiger Probefahrt, ansonsten ein Modell von der Konkurrenz.

Benutzeravatar
musicman
Auris Fan
Auris Fan
Beiträge: 216
Registriert: 08.01.2018, 02:42
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Team-D
Farbe: Tokyorot

Re: Wer bereut den Kauf / Wer würde nochmals Auris kaufen

#548 Beitrag von musicman » 18.07.2022, 01:42

Nochmal als Antwort zu den zwischenzeitlichen Beiträgen:

a) Ja es sollte klar sein, dass der Hybrid seinen Vorteil dann hat, wenn sehr ungleichmäßig gefahren wird / werden muss (Stau, Stadt, viel Anfahren) und damit der Elektromotor die Dynamik macht, während der Benzinmotor effizient arbeitet. Viel über Land fahren oder Autobahn kann also nicht viel Potenzial haben, zum sparen. Kleine Tempo-Schwankungen, die beim "Normalen" zu unterschiedlicher Motordrehzahl und zu vielem Schalten führen würden und dafür sorgen, dass der Motor in ungünstigen Bereichen des Muscheldiagramms betrieben würde, machen sich nicht so sehr bemerkbar, weil bei der Umsetzung der mechanischen in elektrische Energie auch Verluste auftreten.

b) Der 1.8er ist ziemlich schwachbrüstig, wenn es in die Steigungen geht, allerdings hatte ich noch nie den Fall, dass ich voll Power fahren musste, um mit einer durchschnittlichen Geschwindigkeit mit den anderen mitzurollen, wenn es auf der BAB hoch geht. Ich lasse die Geschwindigkeit trotzdem etwas zusammenfallen, damit sich der Motor nicht so weh tut und nicht unnötig Benzin verbraten wird. Man muss sich im Gegensatz zu einem Diesel schon gewaltig umstellen.

c) Es ist aber einfach entspannter, im Stau einen Elektroantrieb zu haben. Auch beim Rangieren ist eine Elektroautomatik super fein und elegant. Außerdem ist er im Sparbetrieb super leise, weil er niedrig tourt. Der Hybrid bringt einfach eine zusätzliche Portion Komfort mit, die halt bezahlt sein will.

Ich würde nach heutigem Stand wieder einen kaufen, wenn ich künftig weniger Autobahn habe und er nicht zu viel teurer ist. Ich habe meinen mit einem Super-Rabatt bekommen, daher der Kauf. Wenn ich die Listenpreise beim Corolla so sehe, bin ich unsicher. Die Versionen mit dem größeren Motor gehen schon ins ordentlich ins Geld und so sehr viel mehr leistet der nicht, dass er das Bergaufproblem und den heulenden Motor komplett beseitigen könnte, hat aber sofort mehr Grundverbrauch.

Speedy Gonzalez
Neuling
Neuling
Beiträge: 18
Registriert: 26.06.2021, 11:35
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)

Re: Wer bereut den Kauf / Wer würde nochmals Auris kaufen

#549 Beitrag von Speedy Gonzalez » 16.10.2022, 21:52

Schwierige Frage. Momentan tendiere ich zu "Nein". Mit dem Hybridsystem bin ich soweit zufrieden - wenn ich alleine unterwegs bin. Da das Auto bei mir aber auch als Familienkutsche ackern muß - da hätte ich doch gerne etwas mehr Leistung unter der Haube. Und/oder eine wensentlich!!!!!! bessere Geräuschdämmung (damit man das genervte Aufbrüllen des Verbrenners nicht hört). Denn das nervt mich gewaltig - das Brüllen des ICE unter (Voll)Last. Auch wenn der Verbrauch völlig in Ordnung ist.
Zu den Plus gehört noch, daß mir der Auris von innen seit eh und je gefällt. Und daß er nicht so fett (breit) ist wie andere Mitbewerber.

Dickes Minus (bei meinem): das grottenschlechte, unterirdische Halogenlicht. Im Dunkeln zu fahren ist sehr anstrengend und wegen der miesen Ausleuchtung gefährlich (alles, was am Straßenrand ist, wird kaum beleuchtet). Dazu bestenfalls durchschnittliche Sitze (wobei die Höhenverstellung vom Fahrersitz ei Eigenleben hat - er wandert von alleine gemächlich nach unten).
Was ich schmerzlich vermisse: eine Begrenzerfunktion vom Tempomat (der übrigens arg träge reagiert).
Die Armlehne der Mittelkonsole könnte niedriger, länger und bequemer sein.
Und die Beinfreiheit auf der Rücksitzbank ist auch bestenfalls durchschnittlich (der Fabia 2 meiner Frau hatte nicht weniger).

JeGm
Toyota Fan
Toyota Fan
Beiträge: 49
Registriert: 28.10.2020, 19:51
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Anthrazit metallic
EZ: 16. Mai 2014

Re: Wer bereut den Kauf / Wer würde nochmals Auris kaufen

#550 Beitrag von JeGm » 14.11.2022, 11:53

Das mit dem Abblendlicht kann ich bestätigen. Das Licht ist insgesamt recht bescheiden. LED oder Xenon gab es damals noch nicht so verbreitet wie heute. Als Langstreckenfahrzeug auf der Autobahn ist der Hybrid auch eher weniger geeignet, wie ich finde. Bin jetzt aus der Schweiz zurück gekommen, etwas zügig unterwegs gewesen. Tempomat auf 160km/h gesetzt (ich trete halt auch etwas drauf, wenn ich nach Hause will). Mit Beladung und 2 Personen war der Tank leer nach 500km und ein Durchschnittsverbrauch von 8,5L laut BC. Dazu die furchtbare Geräuschkulisse, die das Auto von sich gibt. Andauernd jaulender Motor und laute Windgeräusche so ab 140km/h. Kein Bums und Durchzugskraft beim Überholen. Entspanntes Reisen geht anders. Mache in Kürze eine Probefahrt mit dem aktuellen Corolla 2.0 HSD. Den werde ich auch auf der BAB ausprobieren. Mal schauen, ob der sich souveräner fährt.

Benutzeravatar
Webbster
Auris Freak
Auris Freak
Beiträge: 1198
Registriert: 15.11.2017, 19:30
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze Metallic
EZ: 27. Feb 2017
Wohnort: Völkermarkt / Kärnten / Österreich

Re: Wer bereut den Kauf / Wer würde nochmals Auris kaufen

#551 Beitrag von Webbster » 16.11.2022, 22:04

Na na. Ja, das schnellere Fahren über 130 km/h ist weniger die Idee des Hybrid-Antriebs meiner Meinung nach.

Ich fahre seit dem Frühjahr 2022 eher 115 mit Tempomat. Überhole aber immer noch zügig - manchmal auch mit 150, aber sobald ich wieder rechts bin, fahr ich wieder auf 115 nach Tacho. Damit bin ich schneller als die LKWs und schneller als Busse - aber etwas langsamer als der Durchschnittsverkehr. Damit fahr ich mit einer Tankfüllung 750km weit. Mit sinkender Temperatur wirds immer knapper... aber es geht.
Meine Durchschnittsgeschwindigkeit war selten höher als 115km/h laut BC. Und jetzt ist die Durchschnittsgeschwindigkeit ca. 95-100km/h. Damit brauch ich auf die Strecke zwar gute 25-35min länger, aber bei der Distanz ist das auch schon egal.

Andernfalls muss ich zwischentanken, was u.a. mehr Kosten aufwirft und in der Zeit von 15min (Abfahren von der Autobahn, Tanken und wieder auffahren)...
Ich hab für mich selbst rausgefunden, dass die rechte Spur meist "Lava" für die anderen ist und damit fast immer ruhiger zu fahren ist. Meist auch leer. Die anderen können überholen (was sie bei 130km/h auch immer machen) und die LKW und Busse nerven einem auch nicht.
Unter 115 nerven dich die Busse und unter 90 die LKWs... über 115 bis 130 ist zwar eine gute Fahrgeschwindigkeit aber geht einem auf die Nerven, wenn man von 100er Tunnels (in Österreich) wieder auf 130 beschleunigen muss - nur um in 3km wieder in einen Tunnel zu fahren mit 100.

Fakt ist: Ich muss kaum überholen, hab meine Ruhe auf der rechten Spur und der rest kann mich überholen. Wenn ich dann mal überholen muss, sinds die LKWs und Busse und das aber dann zügigst.
Es kommt auf die Fahrweise an. Fährst schneller, verbrauchst mehr -- das ist universell für alle Fahrzeuge.
HSD-Auris-2-TS-Verbrauch Bj.2017 laut BC: 4,8 bis 6,4 L/100km (letzteres eher im Wintermodus)
Tachostand: 175.xxx km :mrgreen: (und auch kampferprobt...)
CB650F Bj.2015 Tachostand: 67.xxx km -Fahrmodus- :mrgreen:

Andi_mit_i
Toyota Besitzer
Toyota Besitzer
Beiträge: 74
Registriert: 27.02.2020, 22:08
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: titaniumblau mica
EZ: 0- 4-2016

Re: Wer bereut den Kauf / Wer würde nochmals Auris kaufen

#552 Beitrag von Andi_mit_i » 17.11.2022, 20:41

Webbster hat geschrieben:
16.11.2022, 22:04
Na na. Ja, das schnellere Fahren über 130 km/h ist weniger die Idee des Hybrid-Antriebs meiner Meinung nach.
Toyota hat seine Hybrider garantiert nicht für Deutschland ausgelegt und in allen anderen Ländern hat es vernünftigerweise ein Tempolimit. Dadurch war es nicht notwendig das System so zu gestalten bei höheren Geschwindigkeiten noch irgendwie sparsam zu sein und es dort leistungsstark auszulegen. Diese schwachsinnige motorisierte Aufrüstung ist nur bei uns für viele wichtig...
Bild Toyota Auris TS Hybrid ab 2020

Antworten

Zurück zu „Allgemeines zum Auris, Corolla und der Technik“