Auris HSD TS: Notrad oder Ersatzrad?

E180 (10/2012 - heute)
Nachricht
Autor
zwerg
Toyota Besitzer
Toyota Besitzer
Beiträge: 95
Registriert: 23.06.2014, 18:28
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executiv
Farbe: titansilber
EZ: 7. Jul 2014

Re: Auris HSD TS: Notrad oder Ersatzrad?

#16 Beitrag von zwerg » 15.10.2014, 17:04

Hallo schwarzvogel,
das ist ein Superservice. Vielen Dank. Zwerg

HornetTom
Auris Fahrer
Auris Fahrer
Beiträge: 257
Registriert: 14.07.2013, 13:36
Modell: Corolla TS
Motor: 2.0 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Lounge
Farbe: Nova-Weiß
EZ: 0- 5-2019

Re: Auris HSD TS: Notrad oder Ersatzrad?

#17 Beitrag von HornetTom » 15.10.2014, 17:49

Also ich hab das Styropordingen rausgeschmissen und ein 205/55/16 Winterreifen auf Platinfelge reingelegt.
Mit dem ganzen Kleinkram und Schaumgummi wieder fixiert. Da rutscht nichts und da wackelt nichts.

Bin mit der Lösung ganz zufrieden. Das ist wenigstens ein vollwertiger Reifen und nicht so ein Mofareifen :mrgreen:

Benutzeravatar
Trexko
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 529
Registriert: 02.10.2008, 16:56
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: TS Life+
Farbe: Avantgarde Bronze Metallic
EZ: 30. Okt 2013
Wohnort: Korschenbroich - DE

Re: Auris HSD TS: Notrad oder Ersatzrad?

#18 Beitrag von Trexko » 15.10.2014, 18:05

Ich hatte im letzten Jahr einen Unfall mit meinem Auris 1, bei dem sich das Auto überschlagen hat.
Das dort verbaute und mit der Serienmäßigen Schraube fixierte Notrad hatte sich gelöst und ist im Kofferraum herumgeflogen und hatte die Hutablage durchbrochen. Ich für meinen Teil würde kein Rad ohne "Sicherung" hineinlegen. Persönlich finde ich,mit dem Hintergrund, das Reperaturset gut.

Fips1
Neuling
Neuling
Beiträge: 16
Registriert: 06.03.2014, 07:52
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: TS Life+ comfor
Farbe: Titangrau
EZ: 24. Apr 2014

Re: Auris HSD TS: Notrad oder Ersatzrad?

#19 Beitrag von Fips1 » 16.10.2014, 07:20

Hallo

Ich habe bei meinem Auris TS Hybrid ein 16 Zoll Winterrad (205/55 R16) in die Kofferraummulde gelegt (passt genau) mit einer Sternbefestigungsschraube (mechanisch verlängert) fixiert und eine alte, runde Schaumstoffwanne, von meinem vorhergehenden Avensis aufbewahrt, angepasst und in die Felge eingelegt. Nimmt das Werkzeug und den Wagenheber mit auf. Das Reparaturkit habe ich im Zwischenboden hinter dem Rücksitz (Kofferraum) verstaut.
Die Abdeckung des Reserverads (Zwischenboden) habe ich mit Hartschaumstoff Verpackungsmaterial und Doppelklebeband etwas erhöht. Jetzt passt Alles einwandfrei und das Rad ist gesichert. Für meine Begriffe funktioniert es so ganz gut wenn man ein wenig bastelt. .cool .top
Ach ......passende Schrauben (Muttern) für das Winterrad nicht vergessen + Radmutternschlüssel.
Viele Grüße

Fips1

schwarzvogel
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 570
Registriert: 25.02.2013, 11:31

Re: Auris HSD TS: Notrad oder Ersatzrad?

#20 Beitrag von schwarzvogel » 16.10.2014, 07:57

Trexko hat geschrieben:Ich hatte im letzten Jahr einen Unfall mit meinem Auris 1, bei dem sich das Auto überschlagen hat.
Das dort verbaute und mit der Serienmäßigen Schraube fixierte Notrad hatte sich gelöst und ist im Kofferraum herumgeflogen und hatte die Hutablage durchbrochen. Ich für meinen Teil würde kein Rad ohne "Sicherung" hineinlegen. Persönlich finde ich,mit dem Hintergrund, das Reperaturset gut.
Du hast natürlich recht !
Man erwartet ja auch nicht gleich sofort einen "Purzelbaum".
Allerdings zegt Dein Beispiel auch, daß die serienmäßige Schraube nicht unbedingt d i e Rettung ist, aber sicher das Risiko mindern kann,
Vielleicht ergibt sich auch schon demnächst Gelegenheit, wenn der Radwechsel ansteht ... .denken :wink:
mfG schwarzvogel
Auris II HSD 5/2013, Startedition, bronze metallic
Bild

Ex: Prius II Sol mit Navi 08/2006

technikus
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 583
Registriert: 09.05.2013, 21:28
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: avantgarde bronze
EZ: 30. Apr 2013
Wohnort: Bad Kleinen

Re: Auris HSD TS: Notrad oder Ersatzrad?

#21 Beitrag von technikus » 16.10.2014, 08:16

also nach dem vielen hin und her der Vorschläge für die Unterbringung eines Reserverads ergibt sich bei mir folgender Sachstand für den Auris II Hybrid (nicht jeder nennt hier seinen Motortyp !):
- Fließheck und TS-Modelle haben die gleiche Größe der Kofferraummulde für das Reparaturkit und da hinein passt nur wegen der begrenzeten Höhe zur Bodenabdeckplatte das Notrad mit den im Forum genannten Abmessungen (17" mit Reifenbreite 125)
- einen breiteren Reifen mit 205/55 R16, wie in einem Beitrag dargestellt, erfordert dann u.a. das Einlegen der Bodenabdeckplatte in die obere Stufe (glatte Kofferraumfläche nach Umlegen der Rücksitze) und verringert die Kofferraumhöhe

Habe ich das jetzt so richtig verstanden?

Gruß technikus

Fips1
Neuling
Neuling
Beiträge: 16
Registriert: 06.03.2014, 07:52
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: TS Life+ comfor
Farbe: Titangrau
EZ: 24. Apr 2014

Re: Auris HSD TS: Notrad oder Ersatzrad?

#22 Beitrag von Fips1 » 16.10.2014, 13:41

Technikus --ja Du siehst das richtig! -- bei meiner Lösung hast Du eine Ebene in der Ladefläche . Nur die Zwischenböden werden in der Höhe niedriger, da das Rad in der Höhe aufträgt und die eigentliche "Muldenabdeckung" dadurch anhebt.
Wenn Du maximale Kofferraumhöhe haben willst kannst Du diese Variante mit Reserverad 205/55 R16 (Alu) nur bedingt verwenden oder vergessen. Mir war es wichtig ein komplettes Rad mitzuführen da ich dem Reparaturset nur geringes Vertrauen entgegen bringen kann. .denken

Viel Erfolg bei der Suche

Fips1

mstouring
Toyota Freak
Toyota Freak
Beiträge: 118
Registriert: 03.11.2013, 18:20
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: TS Life+
Farbe: weiß
EZ: 16. Dez 2013

Re: Auris HSD TS: Notrad oder Ersatzrad?

#23 Beitrag von mstouring » 16.10.2014, 18:57

hallo,

ich habe den TS und bei mir passt sowohl mein sommerreifen (225er 17" ) als auch der winterreifen (205er 16") als ersatzrad rein. die mulde ist breit und auch tief genug. der bodenabdeckplatte ist das egal.

grüße
ms

technikus
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 583
Registriert: 09.05.2013, 21:28
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: avantgarde bronze
EZ: 30. Apr 2013
Wohnort: Bad Kleinen

Re: Auris HSD TS: Notrad oder Ersatzrad?

#24 Beitrag von technikus » 17.10.2014, 08:01

also was denn nun,
muss die Bodenabdeckplatte für eine Reifenbreite 225 höher eingesteckt werden oder ist die Mulde im Bodenblech so tief (bestimmt bei Schrägheck und TS gleich), dass die Platte ganz normal auf der untere Position glatt liegen bleibt?

Gruß technikus

schwarzvogel
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 570
Registriert: 25.02.2013, 11:31

Re: Auris HSD TS: Notrad oder Ersatzrad?

#25 Beitrag von schwarzvogel » 17.10.2014, 09:23

Bei den breiten Reifen wirst Du die Bodenabdeckplatte "oben" einlegen müssen !
Vorteil: durchgehend ebene Ladefläche.
mfG schwarzvogel
Auris II HSD 5/2013, Startedition, bronze metallic
Bild

Ex: Prius II Sol mit Navi 08/2006

Fips1
Neuling
Neuling
Beiträge: 16
Registriert: 06.03.2014, 07:52
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: TS Life+ comfor
Farbe: Titangrau
EZ: 24. Apr 2014

Re: Auris HSD TS: Notrad oder Ersatzrad?

#26 Beitrag von Fips1 » 17.10.2014, 09:47

Schwarzvogel hat das richtig erkannt ---die untere Bodenplatte wird sich bei 225ern und 205 ern abheben (Mulde nicht tief genug). Ich habe die obere Platte (ebene Ladefläche) immer montiert/ eingelegt und die untere Bodenplatte (Radabdeckung) an den Seiten mit Hartschaumstoff unterlegt. So bleibt ein Zwischenfach (Stauraum) erhalten. Wichtig ist nur die Sicherung des Rades, dass es nicht durch die Gegend fliegt, im Falle eines crashes. Und denk ggf. an die anderen Radmuttern!!!! :zustimmen: .top .cool

Gruß

Fips1

mstouring
Toyota Freak
Toyota Freak
Beiträge: 118
Registriert: 03.11.2013, 18:20
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: TS Life+
Farbe: weiß
EZ: 16. Dez 2013

Re: Auris HSD TS: Notrad oder Ersatzrad?

#27 Beitrag von mstouring » 17.10.2014, 19:47

also noch einmal:
bei mir passen die räder in die mulde, die bodenabdeckplatte kann auch tief liegen. momentan liegt der 205er winterreifen drin. im winter war es der 225er.

grüße
ms

technikus
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 583
Registriert: 09.05.2013, 21:28
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: avantgarde bronze
EZ: 30. Apr 2013
Wohnort: Bad Kleinen

Re: Auris HSD TS: Notrad oder Ersatzrad?

#28 Beitrag von technikus » 18.10.2014, 09:15

also wenn Fips1 und Schwarzvogel den gleichen Auris II Hybrid fahren wie ich und mstouring (im Profil der Beiden ja nicht erkennbar) dann hilft wohl nur noch ausmessen der Bodenblechmulde, um den Wahrheitsgehalt der einzelnen Aussagen zu klären.

gruß technikus

schwarzvogel
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 570
Registriert: 25.02.2013, 11:31

Re: Auris HSD TS: Notrad oder Ersatzrad?

#29 Beitrag von schwarzvogel » 18.10.2014, 10:07

Ich habe keinen weiteren "Breitreifen" zum Ausprobieren da, weil noch beim vorigen FTH eingelagert.
Bis jetzt liegt das ganze Geraffel des Reifenkits + Wagenheber etc. noch (einigermaßen gut verteilt) lose um und in der Radschüssel des Notrads und beult den "weichen" unteren Boden nach oben.
Mich stört das nicht weil ich so das untere Fach trotzdem für Decken, Klappkisten für den Einkauf usw. weiter nutzen kann und ich "oben" einen schööönen ebenen und aufgeräumten Ladeboden habe ... :D :wink:
mfG schwarzvoge
Auris II HSD 5/2013, Startedition, bronze metallic
Bild

Ex: Prius II Sol mit Navi 08/2006

Wolle
Toyota Besitzer
Toyota Besitzer
Beiträge: 61
Registriert: 30.05.2014, 12:28
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: EXE

Re: Auris HSD TS: Notrad oder Ersatzrad?

#30 Beitrag von Wolle » 18.10.2014, 15:55

Ich weiß nicht wo das Problem mit dem Ersatzreifen ist. .denken
Das Styropording raus und schon passt der 225/R45/17 bequem in die Blechmulde rein.
Im Sommer liegt ein Winterreifen und im Winter ein Sommerreifen drin.
Hier drückt nichts nach oben. Im Zwischenboden liegt Warndreieck, Verbandskasten, Klappeinkaufskorp.
In die Felgenmulde habe ich ein altes Handtuch gelegt wo dann Wagenheber, der kleine Luftkompressor und diverse Kleinteile auch noch Platz haben.
Den Reifen habe ich mit einer 8x100 mm Schlossschraube und großer Unterlegscheibe mit der vorgefertigte Gewindebohrung in der Blechmulde gesichert.
Ach übrigens, mein Reifenhändler hat mir abgeraten das Reparaturset zu benutzen.
Felge und Reifen sind danach nicht mehr zu gebrauchen da total von dem Zeug verklebt. .top

Antworten

Zurück zu „Auris 2“