Verkehrszeichenerkennung (RSA) ohne Navi

COROLLA, alles zu Audio, Navigation, Multimedia, Elektrik, Keyless etc.
Antworten
Nachricht
Autor
PMueller
Auris Fan
Auris Fan
Beiträge: 168
Registriert: 19.06.2016, 20:41
Modell: Auris 2 FL
Motor: 1.33 Benziner
Getriebe: 6-Gang Manuell
Ausstattungvariante: Comfort
Farbe: schneeweiss
EZ: 12. Aug 2016

Verkehrszeichenerkennung (RSA) ohne Navi

#1 Beitrag von PMueller » 23.09.2019, 00:48

Nabend

Ich bin ja einen Corolla 2.0 TS in der Lounge Edition (inkl. Navi) probegefahren, habe mir dann aber eine Club Edition bestellt, weil ich all die Loungefeatures nicht brauche.
Was mich nun interessiert: Wie gut funktioniert eigentlich die Verkehrszeichenerkennung (RSA) ohne Navi?
Ich habe schon gelesen, dass z.B. Einfahrt-verboten nicht erkannt wird (finde ich merkwürdig, aber nun gut) und vermutlich noch ein paar andere.
Aber wie zuverlässig werden die unterstützten erkannt, wenn wirklich nur die Kameradaten zur Verfügung stehen?
Taugt das oder eher abschalten?


Gruß

PMueller

Benutzeravatar
fogo
Toyota Besitzer
Toyota Besitzer
Beiträge: 73
Registriert: 18.08.2013, 14:09
Modell: Corolla TS
Motor: 2.0 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Club + TP
Farbe: 8U6
EZ: 16. Aug 2019
Wohnort: Münsterland /Grenze zu NL

Re: Verkehrszeichenerkennung (RSA) ohne Navi

#2 Beitrag von fogo » 23.09.2019, 08:16

Moin,
zwar ein Navi mit drin aber ich glabe nicht das er Daten von der Strassenkarte zieht.
Funktioniert eigentlich ganz gut. Aber es gibt situationen da kommt das System an die Grenzen (Kreisverkehr, Baustellen mit vielen aufeinander folgenden Schildern) etc.. Denn denken kann meiner noch nicht.
Beispiel:
Kreisverkehr 1. Ausfahrt geht es auf die Kraftstrasse. 2. Ausfahrt bleibt innerorts.
Ich biege in den Kreisverher und er erkennt durch die Lenkbewegung das Schild Kraftstrasse. Da ich aber die zweite Ausfahrt heraus fahre bin laut System auf der Kraftstrasse.
Irgendwann geht das Schild im Display weg. Weil ich sehrwahrscheinlich nicht auf 100km/h beschleunige.
Ich brauche das nur auserorts wenn ich mit Tempomat fahre.

Zu deinem Problem: Fährst du denn gerade auf das Schild zu. Oder musst du erst noch abbiegen?
Gruß fogo

Corolla TS HSD BJ2019 Bild
Bis 08.19 Auris TS HSD BJ2013 Sommer 4,4l/100km / Winter 5,2l/100km

PMueller
Auris Fan
Auris Fan
Beiträge: 168
Registriert: 19.06.2016, 20:41
Modell: Auris 2 FL
Motor: 1.33 Benziner
Getriebe: 6-Gang Manuell
Ausstattungvariante: Comfort
Farbe: schneeweiss
EZ: 12. Aug 2016

Re: Verkehrszeichenerkennung (RSA) ohne Navi

#3 Beitrag von PMueller » 23.09.2019, 08:55

Danke fogo für deinen Erfahrungsbericht :danke:

Noch habe ich mein Auto nicht und deshalb auch noch kein konkretes Problem. :top:
Aber im heruntergeladenen Handbuch steht in der Liste der erkannten Verkehrszeichen bei Einfahrt-verboten ein Sternchen mit dem Hinweis ".. nur mit Navigationsgerät...".
Auch bei den Priusfreunden berichten/erklären/vermuten einige, dass das Navi bei der Erkennung hilft (Da gab es auch Stimmen, die RSA sei ohne "...nicht zu gebrauchen...").
Das würde ja evtl auch erklären, warum in deinem Kreisverkehrbeispiel das Navi irgendwann merkt, auf welcher Strasse du fährst und dass das nicht mit seiner ersten Einschätzung übereinstimmt. Unser bisherigies Garmin weiß ja auch, wie schnell ich auf der aktuellen Straße fahren darf; nur anhand von Kartenmaterial - Kamera hats nicht - und deshalb natürlich auch nur die "regulären" Tempolimits und keine Baustellen etc..

Gruß

PMueller

schwarzvogel
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 583
Registriert: 25.02.2013, 11:31

Re: Verkehrszeichenerkennung (RSA) ohne Navi

#4 Beitrag von schwarzvogel » 23.09.2019, 09:40

Ich behaupte, daß ich wenigstens 90% der Verkehrszeichen s e l b s t erkenne.
Gelernt ist gelernt, vor >40 Jahren ( :shock: ) von einem "Feldwebel"-Fahrlehrer eingebleut. :denken: :top: :mrgreen:
Ihr fahrt doch noch selbst Auto oder lest ihr Zeitung wie manche Brummifahrer ??? :denken: :flop:
mfG schwarzvogel
Auris II HSD 5/2013, Startedition, bronze metallic
Bild

Ex: Prius II Sol mit Navi 08/2006

freis
Auris Fan
Auris Fan
Beiträge: 173
Registriert: 03.02.2018, 20:07
Modell: Auris 2 TS FL
Fhz.: TS HSD
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Team D
Farbe: Platinumbronze
EZ: 27. Mär 2018
Wohnort: D PLZ 36

Re: Verkehrszeichenerkennung (RSA) ohne Navi

#5 Beitrag von freis » 23.09.2019, 10:37

PMueller hat geschrieben:
23.09.2019, 08:55
...........
Unser bisherigies Garmin weiß ja auch, wie schnell ich auf der aktuellen Straße fahren darf; nur anhand von Kartenmaterial - Kamera hats nicht - und deshalb natürlich auch nur die "regulären" Tempolimits und keine Baustellen etc..

Gruß
PMueller
Ich fahre auch mit Garmin und RSA im Auris und es genügt dem aufmerksamen Autofahrer in jedem Fall.
In wenigen Fällen erkennt RSA tatsächlich nicht die Schilder, vor allem auch nicht die Ortseingangsschilder und auch keine weiteren Zeiteinschränkungen unter den Verbotsschildern,
aber mir ist es NUR eine weitere Hilfe zum entspannten Fahren. Im Zweifel schaue ich wie du bereits bemerkt hast auch nochmal zur Verifizierung aufs Garmin.
Und bilde mir daraus meine eigene Meinung.
Ihr wisst ja: "Man(n) darf den Damen nicht immer alles glauben, was sie so sagen." Das gilt vor allem für's Navi. Meine Navitante erzählt manchmal eben auch Stuss.

Neulich z.B. wollte mich die GARMIN-NaviTante auch rechts ab in eine Einbahnstrasse schicken
und die RSA hat das ebenfalls nicht erkannt. So ist es halt.

Gute Grüße,
freis
nach knapp 600.000km in 14 Jahren sehr zufriedenen TDCI-Treibens
begann Ende März 2018 die neue HSD-Ära :cool:

Benutzeravatar
Webbster
Auris Freak
Auris Freak
Beiträge: 985
Registriert: 15.11.2017, 19:30
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze Metallic
EZ: 27. Feb 2017
Wohnort: Völkermarkt / Kärnten / Österreich

Re: Verkehrszeichenerkennung (RSA) ohne Navi

#6 Beitrag von Webbster » 23.09.2019, 10:59

Kurzum: Ich fahre mit Handy-Navi - und nutze das Navi vom Auris gar nicht.
Das RSA ist super - aber nicht immer "100%ig" vertrauenswürdig.

Bestes Beispiel: In Regensburg gibts auf der A3 nun so eine laaaaange Baustelle mit 80. Und die Abzweigungen sind aber dann mit 40 zu fahren - fährst du aber auf der A3 weiter - zeigt das RSA auch diese Minitafel in der Abzweigungstafel im Display an.

Blind vertrauen würd ich dem Assistenten jetzt auch nicht - wie halt alle Assistenten :lol:

Auf dem Motorrad hab ich sowas auch nicht... und muss mir das selbst merken. Gut ists dann, wenn das Navi auch die entsprechende Geschwindigkeit eingespeichert bekommen hat, was man dort fahren dürfe.
Bei der geringsten Unsicherheit - fahre ich einfach bissl langsamer als der Verkehrsfluss und auf der rechten Seite bis ich wieder eine Tafel sehe.
:auris2ts: Verbrauch laut BC: 4,8 bis 5,8 L/100km (letzteres eher im Wintermodus)
Tachostand: 95.xxx km :mrgreen: (und auch kampferprobt...)
Große Gelbe = CB650F ; Tachostand: 42.xxx km -Fahrmodus- :mrgreen:

PMueller
Auris Fan
Auris Fan
Beiträge: 168
Registriert: 19.06.2016, 20:41
Modell: Auris 2 FL
Motor: 1.33 Benziner
Getriebe: 6-Gang Manuell
Ausstattungvariante: Comfort
Farbe: schneeweiss
EZ: 12. Aug 2016

Re: Verkehrszeichenerkennung (RSA) ohne Navi

#7 Beitrag von PMueller » 23.09.2019, 11:12

schwarzvogel hat geschrieben:
23.09.2019, 09:40
Ich behaupte, daß ich wenigstens 90% der Verkehrszeichen s e l b s t erkenne.
Gelernt ist gelernt, vor >40 Jahren ( :shock: ) von einem "Feldwebel"-Fahrlehrer eingebleut. :denken: :top: :mrgreen:
Ihr fahrt doch noch selbst Auto oder lest ihr Zeitung wie manche Brummifahrer ??? :denken: :flop:
mfG schwarzvogel
:denken: :lol:

Bislang kam ich auch ohne aus und es ist für mich auch kein KO-Kriterium. Ich erhoffe mir vom RSA erstmal eine wenig Komfort beim Tempomaten (nutze den sehr viel und permanent). Außerdem gibt es immer mal wieder Situationen, wo ich mir nicht ganz sicher bin, ob ich nicht ein Schild übersehen habe ... gerade bei Baustellenserien auf Autobahnen (alle fahren schneller als ich und ich vermute, dass ich eine Auflösungsschild übersehen habe). Außerdem stellen die bei uns in der Stadt gerade sehr viel und oft um.... Da wird viel rumexperimentiert mit Tempo30, 70->50, Baustellen,....
Da kommt man nach 30 Jahren im selben Ort schon mal durcheinander.
...und natürlich: Ist nur ein vorschlaggebendes Helferlein.
Ich höre ja auch nicht auf zu bremsen und zu lenken, bloß weil es Assistenten gibt.

Gruß

PMueller

Antworten

Zurück zu „HiFi - Multimedia - Elektrik - Keyless“