Reiseverbrauch bei Dauer-Tempomat 135-138 (echte 130GPS)

Alles zu Motor, Getriebe, Auspuff, Tuning, Kühl- und Kraftstoffsystem aller Auris-Modelle mit HSD (Hybrid Synergy Drive)
Forumsregeln
Der Bereich zum Thema "Antrieb" für alle Auris-Hybrid-Modelle; E150 und E180 (von 09/2010 - heute).
BildBildBild
Nachricht
Autor
freis
Toyota Besitzer
Toyota Besitzer
Beiträge: 65
Registriert: 03.02.2018, 20:07
Modell: Auris 2 TS FL
Fhz.: TS HSD
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Team D
Farbe: Platinumbronze
EZ: 27. Mär 2018
Wohnort: D PLZ 36

Re: Reiseverbrauch bei Dauer-Tempomat 135-138 (echte 130GPS)

#46 Beitrag von freis » 17.08.2018, 11:38

Webbster hat geschrieben:
17.08.2018, 00:42
Zum urlaubsverbrauch - meines Auris - mit Räder am Dach und vollgepackt mit Freundin, Hund und Taschen.
War es bei halbwegs steten 120-125km/h nach Tacho und Tempomat und Klima immer an: bei ca. 6,5 bis 6,8L/100km - nach BC.

..............

Dennoch zum Abschluss. Die Räder am Dach - machen sich kaum bemerkbar vom Fahren her. Das Auto liegt trotzdem gut auf der Straße.
Gut ich hatte nur 2 Räder am Dach. Dennoch... ich hatte einen Verbrauch von 9L laut BC erwartet. Nicht einen von ca. 7. bzw. unter 7.
Kam mir vor wie im Winter mit Winterreifen. Da ist der Verbrauch ca. 5,5 bis 5,7. Wenn net sogar mal 6,0 - wenn Wind ist.

...........

:cool: :top: Das Auto ist einfach top. Bin einfach davon begeistert.
Hallo @Webbster, schön, daß dich der Verbrauch mit Dachwindwiderstand positiv überrascht hat.
Ich hätte tatsächlich auch erwartet, daß er um die 9ltr nimmt.

Deine Betrachtung per Tanknadel und BC beschönigt den Verbrauch aber doch einigermaßen.
Meine Angaben bezogen sich immer auf den errechneten Verbrauch nach Volltanken bis zur Überlaufkante.

Mein Spitzenverbrauch ergab sich im Urlaub durch tempomatgefahrene 130km/h (echt nach GPS),
also Tacho über 140km/h in der NordRegion Portugals mit gaaaanz langgezogenen Autobahn-Bergetappen mit Steigungen rund um 7%.

Den Hybridnutzen kann er da nur bedingt bringen,
da bei den langen Gefällestrecken der Akku übervoll wird (Tempomat bremst Energie in den Akku) und dadurch sogar der "B"-Modus angeworfen wird.
Dadurch vernichtet er also Energie wie ein Auto 1.0 in dieser Situation.

Dann bei den Steigungen schießt er auf VollPower bis zum Anschlag für lange Minuten.
Für diese Tankfüllung gab es daher einen errechneten Verbrauch von 6,7 also den maximalen EchtVerbrauch dieses Urlaubs.

Auf Gesamt 7.700km war ich aber mit 6,4 EchtVerbrauch dabei, was nach Bordcomputer also so rund um 5,8/5,9 entspräche.
Kann dir nur zustimmen, bin ebenfalls sehr begeistert von dem Wagen

Gute Grüße,
freis
nach knapp 600.000km in 14 Jahren sehr zufriedenen TDCI-Treibens
begann Ende März 2018 die neue HSD-Ära :cool:

Benutzeravatar
Webbster
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 641
Registriert: 15.11.2017, 19:30
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze Metallic
EZ: 27. Feb 2017
Wohnort: Völkermarkt / Kärnten / Österreich

Re: Reiseverbrauch bei Dauer-Tempomat 135-138 (echte 130GPS)

#47 Beitrag von Webbster » 17.08.2018, 16:51

:top: :danke:

Wie gesagt. Verbrauch hin und her. Wenn der Wagen nun 5,5 oder 6L verbraucht - und das real - ists immer noch besser als das, was die meisten Wägen als reiner Benziner mit Turbo verbrauchen.

Den BC kann man wirklich nur als grober Anhalt hernehmen und erst nach längerer Etappen halbwegs hernehmen. Wobei aber der echte Durchschnitt irgendwann ins Diagramm geschrieben wird - mit all den vorhergegangenen Fahrten. Und da steht bei mir 5,2 bzw. 5,1. Von dem Durchschnittswert 0,5 bis 0,7 angerechnet - ist meist das, was ich auch immer so rausbekomme - wenn ich Kilometer und Tanknachfüllung gegenrechne.

Dennoch nehm ich den BC Wert gerne her fürs Gequatsche unter den "Ich fahre Audi und bin viiiiiel Schneller unterwegs und trotzdem wenig verbrauch" oder das Gegen-Gequatsche zu meinem älteren Bruder, der eine Protzkarre (Jaguar SUV mit 300PS und Verbrauch bei 9L/100km) hat: "Tja.. ich verbrauch die Hälfte von deinem Auto..." :cool:

Aber grob gesagt. Reichweite mit Dachträger und Rädern im Sommer - etwa gleich weit wie im Winter bei Winterreifen und Kälte.

Das mit dem Aufladen bis dann der B-Modus vom System aktiviert wird - wenn der Tempomat noch aktiv ist - kenn ich nur zu gut.
Dann hab ich den Akku auch Rand-Voll geladen und konnte dann mit dem Übervollen Akku - auch schon mal bis 85km/h mit "EV"-Leuchte fahren ohne, dass der Verbrenner aktiv sein musste. War schon spannend, als ich das das erste Mal mal gesehen hab. :D

Und Runterfahren ist immer so eine Sache.. hihi. :D

Auris ist eben eine Wucht. Den Kauf kann man einfach nicht bereuen. :love:
(Nur das Schalten geht einem doch irgendwann ab... weil man sonst ja echt nur noch gas gibt und ausrollen lässt... ; oder gleich den Tempomat nutzt und dann eig. nur noch mit dem Daumen "gas gibt")
:auris2ts: Verbrauch laut BC: 4,8 bis 5,8 L/100km (letzteres eher im Wintermodus)
Tachostand: 46.xxx km :mrgreen:
Große Gelbe = CB650F ; Tachostand: 34.xxx km -Winterschlaf- :cry:

falk
Toyota Besitzer
Toyota Besitzer
Beiträge: 82
Registriert: 30.06.2017, 12:41
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Comfort
Farbe: Platinum
EZ: 0- 4-2017

Re: Reiseverbrauch bei Dauer-Tempomat 135-138 (echte 130GPS)

#48 Beitrag von falk » 02.10.2018, 11:11

Langstrecken laufen bei uns auch immer mit Tempomat 140. Mit 2 Erwachsenen, 1 Kind. Hinten in der Regel ordentliche Beladung im TS.

Im Sommer fahre ich die Strecke Berlin - Aachen 640 km ohne Zwischentanken. Im Winter nicht ;)

Wobei: eine Ausnahme gab es letztes Jahr im Dezember. Hat auch non-stop geklappt. Nachgetankt in Aachen habe ich dann aber 44,27 Liter. :?

Antworten