Auris 1.2L Turbo - Die Dreckschleuder!

Alles zu Motor, Getriebe, Auspuff, Tuning, Kühl- und Kraftstoffsystem aller Auris-Modelle mit Otto- / Benzin-Motor
Forumsregeln
Der Bereich zum Thema "Antrieb" für alle Auris-Benzin-Modelle; E150 und E180 (von 12/2006 - heute).
BildBildBild
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Olav_888
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1871
Registriert: 11.03.2016, 14:30
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze
EZ: 0-12-2014
Wohnort: Dresden

Re: Auris 1.2L Turbo - Die Dreckschleuder!

#136 Beitrag von Olav_888 » 29.12.2016, 17:01

Naja, nur weil ich irgendwo in dem Muscheldiagramm mal 36,2% erreiche, bedeutet das ja nicht, dass ich dies auch wirklich nutzen kann. Viel interessanter ist, wie steil die Muschel dann abfällt und in welchen Bereichen der Motor wirklich betrieben werden kann. Die 36,2 sagen also eigentlich gar nichts aus und ob und wo das die Konkurrenz bzw die Alternativen schaffen....... Glaube keiner Statistik, die Du nicht selbst gefälscht hast
Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit am Tage!

Auris TS HSD Bild
Mod.:ECM-Spoofer, Tempomat als Motorbremse, Dauerhaftes Rücklicht, Solare 12V

Avensis D4D Kombi T25 FL 402TkmBild
Avensis D4D Kombi T22 FL ~280Tkm

Tim
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1383
Registriert: 10.02.2015, 19:38
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Schneeweiß
EZ: 31. Aug 2014

Re: Auris 1.2L Turbo - Die Dreckschleuder!

#137 Beitrag von Tim » 29.12.2016, 20:18

Kamui77 hat geschrieben:Wozu dieser ganze Aufwand bei Toyota für so ein Ergebnis? :irre:
Bei Honda würde man sagen: weil wir es können. Die hatten doch auch irgendeinen vollkommen technisch überladenen Motor in ein Motorrad verbaut. Da hat auch jeder mit dem Kopf geschüttelt...

Aber ernsthaft: Ich denke, Toyota hatte recht früh kleine Hubräume mit relativ viel Leistung. Mein Yaris 1.0 hatte 68PS. Ein Polo hatte mit dem 1.4er zu der Zeit ganze 75 PS. Damals war es sicher notwendig um kleine wettberwerbsfähige Motoren zu bauen, bzgl. Leistung, Verbrauch etc. Man wird kaum einen Schritt zurück gehen, eher ein paar PS mehr rausholen oder den Motor bei gleicher Leistung etwas schrumpfen.

Benutzeravatar
EG_XXX
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 540
Registriert: 30.05.2013, 11:53
Wohnort: Mittelfranken

Re: Auris 1.2L Turbo - Die Dreckschleuder!

#138 Beitrag von EG_XXX » 29.12.2016, 21:36

Kamui77 hat geschrieben:Hier gibt es noch einige technische Infos zum Motor

Toyota 1,2 Liter ESTEC D-4T Reihen-4-Zylinder-Motor

Auf Seite 20
Maximaler thermischer Wirkungsgrad: 36,2% (eigentlich nur erreichbar durch CVT)
Vergleich mit dem VW 1.2L TSI, VW 1.4L TSI und dem Ford 1.0L Ecoboost

Wieso schafft ein VW und ein Ford ohne Atkinsonzyklus und elektrische Ventilsteuerung das, was Toyota mit diesen Dingen erzielt? :denken: Wozu dieser ganze Aufwand bei Toyota für so ein Ergebnis? :irre:

das ist eine gute Frage :-) naja ich als Honda Fanboy bin schon auf den 1.0 T 3 Zylinder von Honda gespannt 129 PS und 200 Nm :ahh:
Bild
Bild

Benutzeravatar
Kamui77
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 562
Registriert: 26.05.2013, 19:26
Modell: -
Fhz.: Prius III
Motor: 1.8 Benziner
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: oxygenblau mica
EZ: 10. Okt 2007
Wohnort: Mittelfranken

Re: Auris 1.2L Turbo - Die Dreckschleuder!

#139 Beitrag von Kamui77 » 29.12.2016, 23:07

Also beim Toyota 1.2L Turbo ist ein kleiner BSFC Punkt mit 236g zu sehen, einen etwas größeren Bereich mit 240g und einen großen Bereich mit 250g an dessen Rändern zu 260g sich dann das manuelle Schaltgetriebe befindet.

Beim VW 1.2L Turbo ist der 240g Bereich annähernd ähnlich groß, der 260g Bereich ist kleiner
Beim VW 1.4L Turbo ist ein deutlich größerer 235g Bereich vorhanden, sowie ein breiterer 250g Bereich durch denn auch der 6 Gang läuft.
Beim Ford 1.0L Turbo ist der 240g etwas größer und der 250g Bereich deutlich größer.

Deswegen sage ich, Toyota hätte sich den 1.2L Turbo schenken können. :schulterzuck:

Bei Honda fehlt mir leider ein Muscheldiagramm zu den 1.3L und 1.5L Atkinson-Motoren des Fit/Fit Hybrid. Ich habe aber eines vom 2.0L Atkinsonmotor des Accord Hybrid. :ahh:

Die kleinen Toyota 1.0L Motoren waren ja eine Gemeinschaftsentwicklung mit Daihatsu, später kamen dann die Dreizylinder alleine von Daihatsu. Aktuellst ist jetzt ein Dreizylinder 1.0L Turbo 1KR-VET mit MPI Saugrohreinspritzung - hört hört :cool:

Honda bietet den 1.0L Turbo bereits im chinesischen Civic an -> LINK. Dort heißt die Ausstattung Civic 180, was sich wohl auf's Drehmoment beziehen soll und man etwas aufgerundet hat. Daneben gibt es noch die Linie Civic 220 mit dem 1.5L Turbo.
Technology equals might!

Benutzeravatar
EG_XXX
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 540
Registriert: 30.05.2013, 11:53
Wohnort: Mittelfranken

Re: Auris 1.2L Turbo - Die Dreckschleuder!

#140 Beitrag von EG_XXX » 30.12.2016, 09:33

Ja 1,5 T mit 177 PS und 220 Nm
und 1,0 T mit 125 PS und 173 Nm

bei uns zu lande werden die aber etwas stärker sein.

182 PS beim 1,5 und 129 PS beim 1,0 hat es geheißen... beide mit je 220 nm und 200 nm die 20 nm Reduzierung soll wegen dem CVT kommen. die Fahrzeuge sind dann auch ca. 0,5-1 Sekunden langsamer auf 100. Beim 182 PS Model sind es statt kapp 7 Sekunden 7,5 Sekunden auf 100 km/h

Das neue CVT Getriebe soll auch viel schöner sein beim alten drehte der Motor ja immer sehr hoch und aber von der Geschwindigkeit änderte sich kaum was das vermittelte dem Fahrer ein komisches GEfühl beim Fahren.... das soll beim neuen CVT Getriebe nicht mehr so arg sein...
Bild
Bild

Benutzeravatar
Chris1983
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1432
Registriert: 23.01.2014, 13:00
Modell: Auris 1
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Exe Travel
Farbe: schwarz
EZ: 0- 1-2011
Wohnort: Dinslaken

Re: Auris 1.2L Turbo - Die Dreckschleuder!

#141 Beitrag von Chris1983 » 26.01.2017, 08:05

Zum Thema dreckschleuder und downsizing,
Wennnicj das so lese denke ich das der 1.2 auch wieder schnell verschwinden wird.

http://www.motor-talk.de/news/upsizing- ... 27133.html
Bild

Benutzeravatar
Kamui77
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 562
Registriert: 26.05.2013, 19:26
Modell: -
Fhz.: Prius III
Motor: 1.8 Benziner
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: oxygenblau mica
EZ: 10. Okt 2007
Wohnort: Mittelfranken

Re: Auris 1.2L Turbo - Die Dreckschleuder!

#142 Beitrag von Kamui77 » 26.01.2017, 18:00

Hier die Presseverlautbarungen von Honda zum 1.0L und 1.5L Turbo im Civic 10. -> LINK

Mir scheint aber, dass sich Honda da irgendwo vertan hat. Dass CVT mehr Treibstoff benötigen als Schaltgetriebe und gleich oder sogar schneller beschleunigen kommt mir jetzt etwas suspekt vor. :denken: Oder was haben die mit ihren CVTs gemacht?
Technology equals might!

Benutzeravatar
Shar
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1619
Registriert: 17.03.2013, 08:55
Modell: -
Fhz.: Prius 3 facelift
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: barberarot mica metallic
EZ: 4. Apr 2013
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Auris 1.2L Turbo - Die Dreckschleuder!

#143 Beitrag von Shar » 26.01.2017, 21:00

Servus.

Zur Info am Rande folgende Pressemeldung:
Neuer Motor für den Toyota Yaris : Up - statt Downsizing
Toyota Yaris, Downsizing, Autohersteller, Hubraum, Toyota, Verbrauch, Newtonmeter, Vierzylinder, Drehmoment, Atkinson-Zyklus, Fahrsituation, Effizienzsteigerung, Ventilsteuerung, Triebwerk, Wasserkühlung, Benziner, Kompression, Erhöhung, Wechsel
Toyota Im Toyota Yaris wird ein neuer 1,5-Liter-Benziner den bisherigen 1.33 VVT-i ersetzen
In den vergangen Jahren setzten Autohersteller bei neuen Motoren meist auf eine Verkleinerung des Hubraums. Im Toyota Yaris kommt allerdings ein neuer Sparbenziner mit mehr Hubraum zum Einsatz.

Toyota ersetzt im Yaris den bisherigen 1,33-Liter-Benziner durch ein 1,5-Liter-Aggregat. Der neue Saugbenziner soll eine bessere Performance bei weniger Verbrauch ermöglichen.
Quelle: http://www.focus.de/auto/news/neuer-mot ... 41763.html


Grüße ~Shar~
power is nothing without control!

Prius 3: Bild
Auris 1: Bild

Benutzeravatar
Kamui77
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 562
Registriert: 26.05.2013, 19:26
Modell: -
Fhz.: Prius III
Motor: 1.8 Benziner
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: oxygenblau mica
EZ: 10. Okt 2007
Wohnort: Mittelfranken

Re: Auris 1.2L Turbo - Die Dreckschleuder!

#144 Beitrag von Kamui77 » 26.01.2017, 23:05

In Japan gibts den neuen 1.5L VVT-iE im Auris und einen neuen 1.3L VVT-iE im Vitz (Yaris).

Im Moment geht die NR Motorenfamilie nur bis 1.5L und die ZR Familie hat 1.6L/1.8L/2.0L aber keine VVT-iE bzw. VVT-iW Technik. Vielleicht wäre ein 1.8L VVT-iE Motor gut für den europäischen Auris/Corolla. Den Turbo können sie dann aus dem Programm nehmen.
Technology equals might!

Benutzeravatar
EG_XXX
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 540
Registriert: 30.05.2013, 11:53
Wohnort: Mittelfranken

Re: Auris 1.2L Turbo - Die Dreckschleuder!

#145 Beitrag von EG_XXX » 31.01.2017, 12:26

und da kommt er die Ablösung für die 1.2l T Fehlkonstruktion:

https://www.heise.de/autos/artikel/Righ ... 08606.html
Bild
Bild

Tim
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1383
Registriert: 10.02.2015, 19:38
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Schneeweiß
EZ: 31. Aug 2014

Re: Auris 1.2L Turbo - Die Dreckschleuder!

#146 Beitrag von Tim » 31.01.2017, 20:38

den 1.6er bzw. 1.2T wird er nicht ablösen können. Dafür ist er zu schwach. Er ist als Ersatz für den 1.33er gedacht.

Benutzeravatar
EG_XXX
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 540
Registriert: 30.05.2013, 11:53
Wohnort: Mittelfranken

Re: Auris 1.2L Turbo - Die Dreckschleuder!

#147 Beitrag von EG_XXX » 01.02.2017, 15:09

Naja ein Hochkompressionssaugmotor der ab 2000 U/min 120 Nm liefert und 111 PS bei 4000 leistet ist jetzt nicht so schlecht zu bewegen. Das vielleicht noch kombiniert mit einem Hybridaggregat....
Bild
Bild

Benutzeravatar
Kamui77
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 562
Registriert: 26.05.2013, 19:26
Modell: -
Fhz.: Prius III
Motor: 1.8 Benziner
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: oxygenblau mica
EZ: 10. Okt 2007
Wohnort: Mittelfranken

Re: Auris 1.2L Turbo - Die Dreckschleuder!

#148 Beitrag von Kamui77 » 01.02.2017, 16:30

EG_XXX hat geschrieben:Naja ein Hochkompressionssaugmotor der ab 2000 U/min 120 Nm liefert und 111 PS bei 4000 leistet ist jetzt nicht so schlecht zu bewegen. Das vielleicht noch kombiniert mit einem Hybridaggregat....
Das hatte sich auch Honda gedacht, als sie den Fit 3 Hybrid mit dem LEB entwickelt haben ^^
Technology equals might!

Antworten