Toyota kündigt E-Auto mit Feststoff-Batterie und hoher Reichweite an

Fragen, Diskussion, Probleme, Infos und Bilder zu allen anderen Modellen und Herstellern
Nachricht
Autor
Tim
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1382
Registriert: 10.02.2015, 19:38
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Schneeweiß
EZ: 31. Aug 2014

Toyota kündigt E-Auto mit Feststoff-Batterie und hoher Reichweite an

#1 Beitrag von Tim » 25.07.2017, 19:54

http://winfuture.de/news,98760.html hat geschrieben: Der japanische Automobilhersteller Toyota arbeitet an einem stark ver­bes­ser­ten Elektro-Auto mit hoher Reichweite und Schnellladefunktion. Bereits in fünf Jahren soll das Elektromobil in den Handel kommen. Für die En­er­gie­ver­sor­gung will Toyota auf neuartige Feststoff-Batterien anstatt der bislang ver­bau­ten Lithium-Ionen-Akkus setzen.
Bisher dachte ich immer Toyota überspringt die Batterieelketrischen Autos, schlachtet so lange wie möglich den Hybrid aus und geht dann auf Brennstoffzelle.
Bin auf jeden Fall gespannt, was das wird und hoffe, dass Toyota wenn dann auch richtig bringen, und es nicht nur einem Prius, Mirai oder wie auch immer vorbehalten sein wird.

moff
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 536
Registriert: 11.08.2015, 03:10
Modell: Auris 2 FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Mysticschwarz (mica)
EZ: 19. Okt 2015
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Toyota kündigt E-Auto mit Feststoff-Batterie und hoher Reichweite an

#2 Beitrag von moff » 25.07.2017, 21:32

China sei Dank... Gäbe es da zukünftig keine BEV-Quoten, würde der ein oder andere Hersteller sicher weiterschlafen.

PflegeAuris
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 466
Registriert: 09.06.2014, 15:25
Modell: -
Fhz.: Lexus RX 450h
Motor: sonstige
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Blau
EZ: 21. Jul 2015
Wohnort: 74545

Re: Toyota kündigt E-Auto mit Feststoff-Batterie und hoher Reichweite an

#3 Beitrag von PflegeAuris » 26.07.2017, 14:28

ob das was mit Schlafen zu tun hat, weiß ich nicht.

Durfte den Mirai schon selbst fahren.... einfach das bessere Elektroauto, weil ohne Stecker, ohne Wartezeit, einfach wie gewohnt weiter handeln, wenn es nur schon mehr Tankstellen gäbe (unter 20 Deutschlandweit ist halt verdammt dürftig)
Erst Prius, dann AurisII TS HSD, jetzt RXh

Tim
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1382
Registriert: 10.02.2015, 19:38
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Schneeweiß
EZ: 31. Aug 2014

Re: Toyota kündigt E-Auto mit Feststoff-Batterie und hoher Reichweite an

#4 Beitrag von Tim » 26.07.2017, 20:43

Mit Schlafen hat das bei Toyota meiner Meinung nach nichts zu tun. Die Vorteile der BEVs sind halt überschaubar und die Nachteile einfach nicht wegzudiskutieren.
Toyota hat alle Komponenten für ein E-Auto schon im Regal liegen und verbaut sie auch in Teilen bereits bei de Hybrid-Autos. Das Einzige was fehlt ist die Elektronik für die Schnelladefunktion. Aber das könnte auch zugekauft werden. Ein reines E-Auto zu bringen wäre damit ein Leichtes.

RonneDon
Auris Fan
Auris Fan
Beiträge: 225
Registriert: 27.06.2016, 02:12
Modell: Auris 2
Motor: 1.6 Benziner
Getriebe: 6-Gang Manuell
Ausstattungvariante: START
Farbe: Silber
EZ: 27. Feb 2013
Kontaktdaten:

Re: Toyota kündigt E-Auto mit Feststoff-Batterie und hoher Reichweite an

#5 Beitrag von RonneDon » 30.07.2017, 00:55

Ein reines E-Auto zu bringen wäre damit ein Leichtes.
Tesla legt (was die reichweite angeht) ja auch schon ordentlich was vor
Wenn man es mal realistisch betrachtet: würden sich alle mal an einen großen tisch setzen und gemeinsam ausarbeiten bzw das e-tankstellennetzwerk besser aufgestellt würde es denk ich mal nicht 5 jahre dauern bzw wäre das alles wahrscheinlich schon viel ausgereifter

Nissan ist was elektroauto angeht auch schon ganz schön gut vorangeschritten

Tim
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1382
Registriert: 10.02.2015, 19:38
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Schneeweiß
EZ: 31. Aug 2014

Re: Toyota kündigt E-Auto mit Feststoff-Batterie und hoher Reichweite an

#6 Beitrag von Tim » 30.07.2017, 08:42

RonneDon hat geschrieben:Tesla legt (was die reichweite angeht) ja auch schon ordentlich was vor
Reichweite heißt letztlich nur viel Batterie zu verbauen. Und das (in Kombination mit den Ladezeiten) der große Pferdefuß beim BEV. Bei einem Verbrenner bedeutet doppelte reichweite vielleicht 100€ für nen größeren Tank, geringfügig kleineres Ladevolumen und 2 Minuten längerer Tanskstoppf. Rein ökologisch macht das Mehr an Reichweite (vom geringen Mehrgewicht mal abgesehen) keinen Unterschied. Beim BEV hingegen sind größere Batterien ökologisch wie auch ökonomisch Wahnsinn. Hinzukommt, dass Batterien altern. Die Tage habe erst vo einem Modell gelesen, dass anfänglich noch um die 110km Reichweite und nach 80Tkm nur noch um die 90km Reichweite hat. Das ist eine Größenordnung von 20%...

Benutzeravatar
Olav_888
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1869
Registriert: 11.03.2016, 14:30
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze
EZ: 0-12-2014
Wohnort: Dresden

Re: Toyota kündigt E-Auto mit Feststoff-Batterie und hoher Reichweite an

#7 Beitrag von Olav_888 » 31.07.2017, 06:46

RonneDon hat geschrieben: würden sich alle mal an einen großen tisch setzen und gemeinsam ausarbeiten bzw das e-tankstellennetzwerk besser aufgestellt würde es denk ich mal nicht 5 jahre dauern bzw wäre das alles wahrscheinlich schon viel ausgereifter
Nennt sich das dann nicht Kartell :denken:
Aber recht hast Du, wenn es hier klare Vorgaben gebe für eine Schnelladeinfrastruktur dann wären auch 300km Reichweite ausreichend, damit käme man mit Schnelladefunktion ~200km, also aller 200km mal 15min Pause wäre ok
Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit am Tage!

Auris TS HSD Bild
Mod.:ECM-Spoofer, Tempomat als Motorbremse, Dauerhaftes Rücklicht, Solare 12V

Avensis D4D Kombi T25 FL 402TkmBild
Avensis D4D Kombi T22 FL ~280Tkm

Benutzeravatar
mavFG
Auris Fahrer
Auris Fahrer
Beiträge: 267
Registriert: 14.06.2016, 15:30
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Edition S
Farbe: weiß
EZ: 14. Jul 2016

Re: Toyota kündigt E-Auto mit Feststoff-Batterie und hoher Reichweite an

#8 Beitrag von mavFG » 31.07.2017, 10:08

RonneDon hat geschrieben:Tesla legt (was die reichweite angeht) ja auch schon ordentlich was vor
Naja, wenn wir da mal realistich bleiben:
wie schon erwähnt, sind da die Batterien..
und die angegebenen Reichweiten.. ein Blick auf die Internetseite von Tesla sagt doch alles.. keine Klima an, optimale Außentemperaturen und eine max Geschwindigkeit weit unter der 130km/h..
Keine Frage, Tesla ist weit, aber ein "Sportwagen" bei dem Preis für die Reichweite.. Das ist immer noch der Knackpunkt..
Wir haben hier im Bekanntenkreis einen P90D.. Dresden-Zwickau bei ruhiger Fahrweise 140km/h schaft er nur einmal..Rest Akku bei 40%
:auris2ts:

Bild

Benutzeravatar
MicBec84
Auris Fahrer
Auris Fahrer
Beiträge: 303
Registriert: 20.05.2016, 16:30
Modell: Auris 2 FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Edition-S
Farbe: 8U6 denimblau metallic
EZ: 29. Jul 2016
Wohnort: Rheinland

Re: Toyota kündigt E-Auto mit Feststoff-Batterie und hoher Reichweite an

#9 Beitrag von MicBec84 » 31.07.2017, 13:16

Zum Thema Tesla kann ich den Herrn Horst Lüning mit seinem YouTube-Kanal einbringen. Er veröffentlicht regelmäßig neue Videos zum Thema Elektromobilität und auch sonst gerne mal kritische Beiträge (Achtung, zum Teil hat er recht "radikale" Ansichten, man kann nicht alles so übernehmen wie er es sieht).


PS Er dürfte einer der wenigen sein die bei dieser Abonnentenzahl schon seinen eigenen Wikipediaeintrag und eine Parodie auf sich selbst hat.
Mit meinem 2016er Toyota Auris FL Hybrid verbrauche ich durchschnittlich Bild

RonneDon
Auris Fan
Auris Fan
Beiträge: 225
Registriert: 27.06.2016, 02:12
Modell: Auris 2
Motor: 1.6 Benziner
Getriebe: 6-Gang Manuell
Ausstattungvariante: START
Farbe: Silber
EZ: 27. Feb 2013
Kontaktdaten:

Re: Toyota kündigt E-Auto mit Feststoff-Batterie und hoher Reichweite an

#10 Beitrag von RonneDon » 31.07.2017, 16:45

mavFG hat geschrieben:keine Klima an, optimale Außentemperaturen und eine max Geschwindigkeit weit unter der 130km/h..
Das die werte bei optimalen bedingungen entstehen hat man ja (leider) überall
Die ganzen angaben verbrauch kombiniert x.x ist ja auch meist mit super tollen reifen die ein normaler mensch nie kaufen würde auf optimalen straßen

@olav ja du hast recht das würde man dann schon als kartell bezeichnen können
Dabei ist dann aber wieder die frage inwieweit da es sich ja dann rein um die antriebsentwicklung handelt (jeder hersteller baut ja dann andere komponenten ein oder auch mal vom selben hersteller aber das sprechen sie ja vorher nicht ab)
Und wenn ich mir das p/l von tesla zu einem i8 anschaue würde ich mich glaub eher für den tesla entscheiden^^

Aber da machen andere leute die definitiv in einer anderen gehaltsklasse arbeiten sich (hoffentlich) einen kopf drüber

DasSchaf
Auris Fan
Auris Fan
Beiträge: 184
Registriert: 18.04.2017, 19:11
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Start
Farbe: Eisblau (manchmal auch GRÜN)
EZ: 5. Mär 2013

Re: Toyota kündigt E-Auto mit Feststoff-Batterie und hoher Reichweite an

#11 Beitrag von DasSchaf » 31.07.2017, 18:30

Solange sich die Batterien nicht auf 80-100kwh bewegen und in 15 min zu 80 % geladen werden konnen, werde ich weiter mein mein kaufen. Der totoyta braucht 7.50€ pro 100 ein eauto min 4.80 ..das ist mir den Aufpreis wert... Ich habe das Auto aber nur fürs Hobby und die Freizeit und fahre nur 15-20 tkm im Jahr.

Benutzeravatar
Olav_888
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1869
Registriert: 11.03.2016, 14:30
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze
EZ: 0-12-2014
Wohnort: Dresden

Re: Toyota kündigt E-Auto mit Feststoff-Batterie und hoher Reichweite an

#12 Beitrag von Olav_888 » 31.07.2017, 19:53

naja, Tesla ist an Deinen Wunschvorstellungen nahe dran, je größer dort die Batterie ist, desto mehr kam parallel rein geladen werden, logisch irgendwo auch, wenn man weiß das ein Akku durch parallele Akkustränge aufgebaut ist

die 7.50 zu 4.80 ist aber nur der reine Verbrauch, beim EAuto solltest du in den Werkstattkosten auch noch wesentlich weiter runter kommen
Zuletzt geändert von d4d-fan am 11.09.2017, 21:14, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: unnötiges Zitat entfernt
Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit am Tage!

Auris TS HSD Bild
Mod.:ECM-Spoofer, Tempomat als Motorbremse, Dauerhaftes Rücklicht, Solare 12V

Avensis D4D Kombi T25 FL 402TkmBild
Avensis D4D Kombi T22 FL ~280Tkm

Benutzeravatar
mavFG
Auris Fahrer
Auris Fahrer
Beiträge: 267
Registriert: 14.06.2016, 15:30
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Edition S
Farbe: weiß
EZ: 14. Jul 2016

Re: Toyota kündigt E-Auto mit Feststoff-Batterie und hoher Reichweite an

#13 Beitrag von mavFG » 01.08.2017, 09:12

RonneDon hat geschrieben:Das die werte bei optimalen bedingungen entstehen hat man ja (leider) überall
Die ganzen angaben verbrauch kombiniert x.x ist ja auch meist mit super tollen reifen die ein normaler mensch nie kaufen würde auf optimalen straßen
Das ist es ja.. Aber bei Tesla fällt es noch schwerer ins Gewicht: ich habe da ein Auto jenseits der 60.0000€ Grenze, welches nach effektiv vielleicht 250km leer ist.. (und keiner soll mir erzählen, das er mit so nem Ding max 100km/h fährt..) keine Frage, Fortschritt..da ist Tesla unumstritten.. aber gerade auch der Tesla Model 3 wird es schwer haben.. zu gering ist die tatsächliche Reichweite.. wir waren letzte Woche Familie an der Ostsee besuchen.. ich persönlich fahre keine 100km/h auf der Autobahn (wenn frei ist).. und hatte voll Beladen und mit Klima 6,2l .. das finde ich völlig ok.
Mag sein, dass das nur mein persönlicher Wunsch ist, aber ein reines E-Auto sollte bei Durchschnitt 130km/h rund 500km weit kommen können.. um für mich den Umstieg auf nur noch E zu realisieren..
:auris2ts:

Bild

DasSchaf
Auris Fan
Auris Fan
Beiträge: 184
Registriert: 18.04.2017, 19:11
Modell: Auris 2
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Start
Farbe: Eisblau (manchmal auch GRÜN)
EZ: 5. Mär 2013

Re: Toyota kündigt E-Auto mit Feststoff-Batterie und hoher Reichweite an

#14 Beitrag von DasSchaf » 01.08.2017, 14:05

Olav_888 hat geschrieben:naja, Tesla ist an Deinen Wunschvorstellungen nahe dran, je größer dort die Batterie ist, desto mehr kam parallel rein geladen werden, logisch irgendwo auch, wenn man weiß das ein Akku durch parallele Akkustränge aufgebaut ist

die 7.50 zu 4.80 ist aber nur der reine Verbrauch, beim EAuto solltest du in den Werkstattkosten auch noch wesentlich weiter runter kommen
Ja aber nicht bei Tesla. Ein Model s kostet ca 1400 Dollar pro Monat mit allem. Das Model 3 wird an den 1000 kratzen.

Benutzeravatar
Olav_888
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1869
Registriert: 11.03.2016, 14:30
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze
EZ: 0-12-2014
Wohnort: Dresden

Re: Toyota kündigt E-Auto mit Feststoff-Batterie und hoher Reichweite an

#15 Beitrag von Olav_888 » 01.08.2017, 14:21

:denken: :denken: :denken:
was willst Du mir damit jetzt sagen? Klar, ein Tesla Model 3 für ~40.000€ kostet mich per Afa auf 5 Jahre 666,66€/Monat + Nebenkosten - den Wiederverkaufswert nach 5 Jahren. Diese Rechnung habe ich aber auch bei jedem anderen Fahrzeug für 40.000€, nur das wahrscheinlich (Blick in die Kristallkugel) der Wiederverkaufswert des model 3 nach 5 Jahren höher ist als für ein Passat/Avensis für 40.000€.

solltest Du mit den Angaben ein Leasing meinen, dann halte ich dies für zu hoch, da eben der Wiederverkaufswert sehr hoch ist von den Tesla-Systemen
Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit am Tage!

Auris TS HSD Bild
Mod.:ECM-Spoofer, Tempomat als Motorbremse, Dauerhaftes Rücklicht, Solare 12V

Avensis D4D Kombi T25 FL 402TkmBild
Avensis D4D Kombi T22 FL ~280Tkm

Antworten