Ist der Diesel am Ende?

Für die gepflegte Unterhaltung fernab der Technik um "Gott und die Welt".
Nachricht
Autor
Bert B.
Toyota Freak
Toyota Freak
Beiträge: 117
Registriert: 01.07.2017, 16:14
Modell: Auris 1
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Life
Farbe: schwarz
EZ: 0- 2-2012

Re: Ist der Diesel am Ende?

#76 Beitrag von Bert B. » 21.09.2017, 08:16

und selbst im Schwerst-Transportwesen kann man elektrisch fahren https://www.empa.ch/web/s604/e-dumper
also nähert sich der Diesel irgendwann dem Ende....aber das werde ich nicht mehr erleben.
Grüße aus dem Münsterland, Berti

dem Auris HSD sein Durst :) : Bild Bild

Benutzeravatar
D-Auris
Auris Fahrer
Auris Fahrer
Beiträge: 294
Registriert: 23.07.2017, 17:58
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: oxygenblau mica
EZ: 22. Sep 2017
Wohnort: -D-

Re: Ist der Diesel am Ende?

#77 Beitrag von D-Auris » 21.09.2017, 09:03

Hoffentlich doch, aber nicht als Dieselfahrer ;-)
Ein vernünftiges Auto soll seinen Besitzer überallhin transportieren -
außer auf den Jahrmarkt der Eitelkeiten (Henry Ford) :auris2ts:

Bild

Benutzeravatar
Olav_888
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1869
Registriert: 11.03.2016, 14:30
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze
EZ: 0-12-2014
Wohnort: Dresden

Re: Ist der Diesel am Ende?

#78 Beitrag von Olav_888 » 21.09.2017, 09:25

Sorry, die Studie ist doch............
Die Gründe für den höheren Klimabeitrag des Diesels sind vielfältig: ein energieintensiverer Raffinerieprozess für den Dieselkraftstoff.
naja, der Raffinerieprozess für Diesel und Benzin ist identisch, da beides beim selben Verfahren gewonnen wird. Das ist ja das Fatale daran, wenn jetzt weniger Diesel verbaucht werden würde, wüsste die Industrie gar nicht mehr wohin damit.
Schwerere und komplexere Motoren, die mehr Material benötigen.
Ok, hier gehe ich mit, der Energiebedarf bei der Herstellung wird ein wenig höher sein, aber auch nicht soviel.
Höhere Emissionen durch die Beimischung von Biodiesel
hä, Biodiesel, der durch Herstellung aus regenerativen Elementen, welche vorher CO2 aus der Luft gefiltert haben hergestellt wird erzeugt eine höhere CO2-Bilanz?
sowie eine höhere Fahrleistung, die durch niedrigere Kraftstoffpreise begünstigt wird
so, und wenn alle Dieselfahrer auf Benziner umsteigen sinkt automatisch ihre Fahrleistung, oder wie?Genau an dieser Stelle könnte man auch anders herum argumentieren, wenn ich mir die Graphik aus der Studie ansehe sind die meisten Emissionen durch die Herstellung des Fahrzeuges entstanden. Wenn ich jetzt mit dem Fahrzeug 400.000km statt nur 200.000km fahre, dann hat sich schlagartig meine Emission pro km auf das Fahrzeugleben fast halbiert im Vergleich zum Benziner und nach den Zahlen geht die Studie hier sogar eher von 1/3 der Strecke beim Benziner aus. Und wie schon gesagt, 99% der Benutzer holen sich einen Diesel, weil sie so viel fahren und nicht umgedreht, fahren so viel, weil sie einen Diesel haben, also die km werden so oder so gefahren

Bitte nicht falsch verstehen, ich bin kein Dieselfreund, nicht umsonst bin ich auf den HSD geschwenkt, aber wie immer, traue keiner Studie/Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast.
Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit am Tage!

Auris TS HSD Bild
Mod.:ECM-Spoofer, Tempomat als Motorbremse, Dauerhaftes Rücklicht, Solare 12V

Avensis D4D Kombi T25 FL 402TkmBild
Avensis D4D Kombi T22 FL ~280Tkm

Bert B.
Toyota Freak
Toyota Freak
Beiträge: 117
Registriert: 01.07.2017, 16:14
Modell: Auris 1
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Life
Farbe: schwarz
EZ: 0- 2-2012

Re: Ist der Diesel am Ende?

#79 Beitrag von Bert B. » 21.09.2017, 10:44

naja, man könnte den Diesel ja chemisch bearbeiten, das wäre alles möglich. ist aber auch eine Kostenfrage.
Grüße aus dem Münsterland, Berti

dem Auris HSD sein Durst :) : Bild Bild

Benutzeravatar
Olav_888
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1869
Registriert: 11.03.2016, 14:30
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze
EZ: 0-12-2014
Wohnort: Dresden

Re: Ist der Diesel am Ende?

#80 Beitrag von Olav_888 » 21.09.2017, 11:01

ja klar könnte man irgendwas aus dem Diesel erzeugen, evtl. sogar was sinnvolles, aber erst mal wird der Diesel erzeugt, der dann nicht mehr verwendet wird
Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit am Tage!

Auris TS HSD Bild
Mod.:ECM-Spoofer, Tempomat als Motorbremse, Dauerhaftes Rücklicht, Solare 12V

Avensis D4D Kombi T25 FL 402TkmBild
Avensis D4D Kombi T22 FL ~280Tkm

Francek
Auris Fahrer
Auris Fahrer
Beiträge: 287
Registriert: 23.06.2015, 06:06
Modell: Auris 2 TS FL
Fhz.: bis 3/2017 Auris 2 TS HSD VFL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Edition S Plus
Farbe: Tokiorot
EZ: 0- 3-2017
Wohnort: Niedersachsen

Re: Ist der Diesel am Ende?

#81 Beitrag von Francek » 21.09.2017, 15:26

Ich habe mal gelesen, dass Benzin von hier in die USA und umgekehrt Diesel von dort nach hier exportiert werde, weil auf beiden Seiten des großen Teichs die Volumenanteile der Raffinerieproduktion nicht dem Bedarf entsprechen. Etwas weniger Dieselverbrauch in Europa wäre so schädlich also nicht.

Benutzeravatar
Olav_888
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1869
Registriert: 11.03.2016, 14:30
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze
EZ: 0-12-2014
Wohnort: Dresden

Re: Ist der Diesel am Ende?

#82 Beitrag von Olav_888 » 21.09.2017, 15:48

Bert B. hat geschrieben:und selbst im Schwerst-Transportwesen kann man elektrisch fahren https://www.empa.ch/web/s604/e-dumper
also nähert sich der Diesel irgendwann dem Ende....aber das werde ich nicht mehr erleben.
gerade jetzt erst so richtig gelesen, das ist dann aber auch ein Spezialfall. In den meisten Fällen transportieren diese Kipper aus einem Loch das Geröll nach oben, bedeutet ich benötige hoch zu wesentlich mehr Energie als hinunter erzeugt werden kann. Und wenn der Akku leer ist, bis 700kWh wieder aufgeladen sind, da vergeht eine Weile. Aber als Hybrid könnte ich mir die Teile schon vorstellen, weil wie es schon geschrieben wurde, Bergab stehen die nur auf der Bremse. Schon alleine dadurch ließe sich sicherlich der Dieselbedarf halbieren

Auf der Gegenseite gab es jetzt mal ein Bericht über einen umgerüsteten Linien-Bus, wo die entsprechenden Abgasreinigungssysteme als Koffer hinten angebaut waren. Der wäre dann wirklich sauber, kostet glaube eine fünfstellige Summe und gut ist. Der Fuhrparksleiter sagte es dann aber auch, ein E-Bus kostet wohl um die 700.000€ (straft mich Lügen, ein normaler glaube 200-300.000), müsste aber nach der Hälfte einer Strecke aufgeladen werden, also total unpraktisch
Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit am Tage!

Auris TS HSD Bild
Mod.:ECM-Spoofer, Tempomat als Motorbremse, Dauerhaftes Rücklicht, Solare 12V

Avensis D4D Kombi T25 FL 402TkmBild
Avensis D4D Kombi T22 FL ~280Tkm

moff
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 536
Registriert: 11.08.2015, 03:10
Modell: Auris 2 FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Mysticschwarz (mica)
EZ: 19. Okt 2015
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Ist der Diesel am Ende?

#83 Beitrag von moff » 21.09.2017, 21:22

Um den Nachteil des längeren Aufladens zu vermeiden, kann ich mir gut vorstellen, dass man das Akku-Pack einfach mit einem geladenen tauscht. Technisch ist das auf jeden Fall machbar. Tesla hat so was mal in einer Studie eine Weile ausprobiert, es nach einer Zeit allerdings wieder erst mal auf Eis gelegt (wegen geringer Nachfrage - beim PKW).

Benutzeravatar
Olav_888
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1869
Registriert: 11.03.2016, 14:30
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze
EZ: 0-12-2014
Wohnort: Dresden

Re: Ist der Diesel am Ende?

#84 Beitrag von Olav_888 » 21.09.2017, 21:37

Gelesen wie viel der Akkupack gewogen hat? Das wird zu schwer um den zu bewegen
Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit am Tage!

Auris TS HSD Bild
Mod.:ECM-Spoofer, Tempomat als Motorbremse, Dauerhaftes Rücklicht, Solare 12V

Avensis D4D Kombi T25 FL 402TkmBild
Avensis D4D Kombi T22 FL ~280Tkm

moff
Auris Schrauber
Auris Schrauber
Beiträge: 536
Registriert: 11.08.2015, 03:10
Modell: Auris 2 FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Executive
Farbe: Mysticschwarz (mica)
EZ: 19. Okt 2015
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Ist der Diesel am Ende?

#85 Beitrag von moff » 21.09.2017, 22:53

Nö. :D

Sorry, war auch gedanklich noch bei den LKW, nicht bei diesem Extrem-Teil mit seinem 4,5-t-Pack. ;)

Benutzeravatar
Olav_888
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1869
Registriert: 11.03.2016, 14:30
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze
EZ: 0-12-2014
Wohnort: Dresden

Re: Ist der Diesel am Ende?

#86 Beitrag von Olav_888 » 22.09.2017, 06:47

Aber auch beim LKW, wir reden da über Teile, welche 30-40l/100km benötigen, wenn's gut kommt. der Liter Diesel hatte glaube ~10kW Leistung enthalten, macht also 300-400kWh/100km, mit 40% Effizients macht das dann 120-160kWh/100km Verbrauch auf 100km. Bedeutet ein durchschnittlicher LKW im lokalen Einsatz mit Lieferwegen von 200km verbrät da pro Tag rund 300kWh.

Ich denke mal, das dauert beim LKW noch lange, bis die Elektrisch betrieben werden. Dafür hat ein LKW meistens viel Platz für eine anständige Abgasreinigung mit Harnstoff und allem drum und dran, da muss angesetzt werden, auch mit Nachrüstlösungen
Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit am Tage!

Auris TS HSD Bild
Mod.:ECM-Spoofer, Tempomat als Motorbremse, Dauerhaftes Rücklicht, Solare 12V

Avensis D4D Kombi T25 FL 402TkmBild
Avensis D4D Kombi T22 FL ~280Tkm

Francek
Auris Fahrer
Auris Fahrer
Beiträge: 287
Registriert: 23.06.2015, 06:06
Modell: Auris 2 TS FL
Fhz.: bis 3/2017 Auris 2 TS HSD VFL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Edition S Plus
Farbe: Tokiorot
EZ: 0- 3-2017
Wohnort: Niedersachsen

Re: Ist der Diesel am Ende?

#87 Beitrag von Francek » 22.09.2017, 11:42

40% Effizienz bleiben zumindest beim PKW-Diesel in der Praxis ein frommer Traum. Zwar erreichen Diesel im optimalen Arbeitspunkt Wirkungsgrade deutlich jenseits 40%, aber dieser Arbeitspunkt liegt leider in so hohen Leistungsbereichen, dass man bei Konstantfahrt nur bei hohem Rasertempo in seine Nähe kommt. Wenn man also nicht Pulse&Glide machen will, dann wird man sich in einem nicht hybridisierten Diesel mangels anderer Möglichkeiten der Lastpunktverschiebung mit deutlich niedrigeren Praxiswirkungsgraden bescheiden müssen.

Benutzeravatar
Olav_888
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1869
Registriert: 11.03.2016, 14:30
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze
EZ: 0-12-2014
Wohnort: Dresden

Re: Ist der Diesel am Ende?

#88 Beitrag von Olav_888 » 22.09.2017, 11:56

Nö, da muss ich Dir widersprechen. Genau das ist ja, warum der Diesel so relativ sparsam ist, er erreicht den hohen Wirkungsgrad auch bei Teillastbereichen im Gegensatz zum Benziner, der im Teillastbereich ineffizient wird. Anders als der Benziner benötigt er kein optimales Mischungsverhältnis Luft/Kraftstoff, sondern kann auch aus einem mageren Gemisch seine optimale Wirkung erzeugen.
Und nebenbei, auch bei 1500/200/2500 /min kann man den Vollastbereich erreichen, der Vollastbereich ist die maximal mögliche Leistunsgentfaltung bei einer bestimmten Drehzahl, Teillastbereich ist eben, wenn man deutlich unter der maximalen Leistung bei einer beliebigen Drehzahl bleibt. Man muss also nicht Vollgas fahren um einen Motor im Vollastbereich zu betreiben, man muss nur die richtige Drehzahl für die Leistung wählen, damit die Motorlast bei 90-100% liegt. Deswegen ist ja eine CVT-Schaltung auch effizienter als eine Stufenschaltung, weil sie für die geforderte Leistung immer die richtige Drehzahl wählen kann. Die Lastverschiebung beim HSD hält sich stark in Grenzen, das sind mal ein paar kleine Prozent, die da hin und her geschoben wird, aber nichts gewaltiges
Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit am Tage!

Auris TS HSD Bild
Mod.:ECM-Spoofer, Tempomat als Motorbremse, Dauerhaftes Rücklicht, Solare 12V

Avensis D4D Kombi T25 FL 402TkmBild
Avensis D4D Kombi T22 FL ~280Tkm

falk
Toyota Besitzer
Toyota Besitzer
Beiträge: 82
Registriert: 30.06.2017, 12:41
Modell: Auris 2 TS FL
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Ausstattungvariante: Comfort
Farbe: Platinum
EZ: 0- 4-2017

Re: Ist der Diesel am Ende?

#89 Beitrag von falk » 22.09.2017, 14:30

Olav_888 hat geschrieben:...

Ich denke mal, das dauert beim LKW noch lange, bis die Elektrisch betrieben werden. Dafür hat ein LKW meistens viel Platz für eine anständige Abgasreinigung mit Harnstoff und allem drum und dran, da muss angesetzt werden, auch mit Nachrüstlösungen
Mit Akku kann ich mir das auch nicht vorstellen.

Ich habe vor einer Weile aber in der Zeitung gelesen, das wohl Teilstrecken von Autobahnen zu Testzwecken mit Oberleitungen ausgestattet werden sollen. Dort könnten Oberleitungslkw den Strom dann während der Fahrt abnehmen. Die LKWs bräuchten dann nur noch deutlich weniger Akkupower, für Elefantenrennen etc. Wobei ein Verbrennungsmotor für Landstraße / Stadt wohl kaum entfiele. Finde ich als Konzept aber erstmal spannend.

Benutzeravatar
Olav_888
Auris Kenner
Auris Kenner
Beiträge: 1869
Registriert: 11.03.2016, 14:30
Modell: Auris 2 TS
Motor: 1.8 Hybrid
Getriebe: eCVT (Hybrid)
Farbe: Avantgarde Bronze
EZ: 0-12-2014
Wohnort: Dresden

Re: Ist der Diesel am Ende?

#90 Beitrag von Olav_888 » 22.09.2017, 16:23

Kann ich mir zwar noch nicht wirklich vorstellen, aber praktisch wäre es schon. Aber da sind dann solche kleinen Punkte wie Abrechnung der Energie, mit welcher Spannung werden die ausgestattet, welche Maximalleistung verträgt das System, was macht man bei einem übergroßen Schwertransport damit, etc. etc. Ok, vergiss es, dass kommt erst 40 Jahre nach Flughafen BER
Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit am Tage!

Auris TS HSD Bild
Mod.:ECM-Spoofer, Tempomat als Motorbremse, Dauerhaftes Rücklicht, Solare 12V

Avensis D4D Kombi T25 FL 402TkmBild
Avensis D4D Kombi T22 FL ~280Tkm

Antworten